Versteckte Emoticons auf dem iPhone: So schaltet Ihr sie frei

Peinlich !69
Auf jedem iPhone sind die Emoticons versteckt.
Auf jedem iPhone sind die Emoticons versteckt.(© 2016 CURVED)

Jede App bringt heute eigene Emojis mit, aber es geht doch nichts über die originalen Emoticons aus Japan. Tatsächlich sind diese auf jedem iPhone versteckt. Wir verraten Euch, wie Ihr sie aktiviert.

Ihr könnt die Emoticons auch in mühevoller Handarbeit mit der herkömmlichen Tastatur auf Eurem iPhone zusammenbauen, aber deutlich einfacher geht es mit der Romaji-Tastatur. Um diese nutzen zu können, müsst Ihr sie zuerst auf Eurem Smartphone installieren. Geht dazu auf Einstellungen | Allgemein | Tastatur | Tastaturen | Tastatur hinzufügen... und klickt auf "Japanisch". In der Übersicht wählt Ihr die Romaji-Tastatur, die japanische Version des lateinischen Alphabets, aus. Keine Angst: An den Spracheinstellungen Eures Smartphones ändert sich nichts.

Die Emoticons verstecken sich in einer Tastatur

In der Romaji-Tastatur sind die klassischen japanischen Emoticons enthalten. Wenn Ihr eines davon einer Nachricht hinzufügen wollt, dann müsst Ihr zuerst über die Weltkugel der iOS-Tastatur die Romaji-Tastatur auswählen. Anschließend drückt Ihr auf den 123-Button und das Emoticon-Symbol zwischen dem Ausrufezeichen und der Zurück-Taste. Jetzt könnt Ihr die Auswahl oberhalb der Tastatur ausklappen und fröhlich durch die schier endlose Menge an Emoticons scrollen und sie mit einem Klick zu Eurer Nachricht hinzufügen. Wollt Ihr auf Deutsch weiter schreiben, dürft Ihr nicht vergessen, wieder auf die deutsche Tastatur umzuschalten.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Supergeil !5Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.
Apple arbei­tet angeb­lich an Light­ning-USB-C-Stecker und Apple Watch mit LTE
Apple nutzt den Lightning-Anschluss seit geraumer Zeit für iOS-Geräte
Angeblich will Apple in Zukunft iOS-Geräten einen Lightning-USB-C-Hybrid-Anschluss und der Apple Watch ein LTE-Modul ohne physische SIM spendieren.