Versteckte Emoticons auf dem iPhone: So schaltet Ihr sie frei

Peinlich !76
Auf jedem iPhone sind die Emoticons versteckt.
Auf jedem iPhone sind die Emoticons versteckt.(© 2016 CURVED)

Jede App bringt heute eigene Emojis mit, aber es geht doch nichts über die originalen Emoticons aus Japan. Tatsächlich sind diese auf jedem iPhone versteckt. Wir verraten Euch, wie Ihr sie aktiviert.

Ihr könnt die Emoticons auch in mühevoller Handarbeit mit der herkömmlichen Tastatur auf Eurem iPhone zusammenbauen, aber deutlich einfacher geht es mit der Romaji-Tastatur. Um diese nutzen zu können, müsst Ihr sie zuerst auf Eurem Smartphone installieren. Geht dazu auf Einstellungen | Allgemein | Tastatur | Tastaturen | Tastatur hinzufügen... und klickt auf "Japanisch". In der Übersicht wählt Ihr die Romaji-Tastatur, die japanische Version des lateinischen Alphabets, aus. Keine Angst: An den Spracheinstellungen Eures Smartphones ändert sich nichts.

Die Emoticons verstecken sich in einer Tastatur

In der Romaji-Tastatur sind die klassischen japanischen Emoticons enthalten. Wenn Ihr eines davon einer Nachricht hinzufügen wollt, dann müsst Ihr zuerst über die Weltkugel der iOS-Tastatur die Romaji-Tastatur auswählen. Anschließend drückt Ihr auf den 123-Button und das Emoticon-Symbol zwischen dem Ausrufezeichen und der Zurück-Taste. Jetzt könnt Ihr die Auswahl oberhalb der Tastatur ausklappen und fröhlich durch die schier endlose Menge an Emoticons scrollen und sie mit einem Klick zu Eurer Nachricht hinzufügen. Wollt Ihr auf Deutsch weiter schreiben, dürft Ihr nicht vergessen, wieder auf die deutsche Tastatur umzuschalten.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Studie: Besser Joggen im Stadt­ver­kehr als gar keinen Sport
Tina Klostermeier1
Wer regelmäßig zu viele Abgase inhaliert, erhöht sein Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Aber Sport senkt es wiederum.
Wer regelmäßig zu viele Abgase inhaliert, erhöht sein Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Aber Sport senkt es wiederum.
Google Assi­stant hilft euch künf­tig besser bei der Tages­pla­nung
Francis Lido
Der Google Assistant auf dem Galaxy Note 8
Der Google Assistant greift euch ab sofort noch mehr unter die Arme – mit personalisierten Vorschlägen und Erinnerungen.
Das sind die besten iPhone-Fotos 2018
Jan Johannsen1
Photographer of the Year Grand Prize: Jashim Salam (Bangladesh)
Mit den "iPhone Photography Awards" kürt Apple jährlich die besten mit einem iPhone aufgenommenen Fotos. Hier seht ihr die Siegerbilder von 2018.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.