Versteckter Dark Mode in iOS 11: So aktiviert man ihn

Supergeil !22
Der Dark Mode von iOS ist eigentlich eine smarte Form der Farbumkehr.
Der Dark Mode von iOS ist eigentlich eine smarte Form der Farbumkehr.(© 2017 CURVED)

Einen Dark Mode für iOS haben sich viele gewünscht: Mit iOS 11 lässt sich der Hintergrund von iPhone und iPad endlich von Weiß auf Schwarz umschalten. Wie, das erfahrt Ihr hier.

Apple nennt die Funktion allerdings nicht Dark Mode, sondern "Smart Invert" und sortiert sie in den Einstellungen bei der Farbumkehr ein. Deswegen sitzt der Schalter, um den Dark Mode zu aktivieren, auch tief versteckt in den Einstellungen. Er ist unter Allgemein | Bedienungshilfen | Display-Anpassungen | Farben umkehren zu finden. Mit "Classic Invert" schaltet Ihr die herkömmliche Farbumkehr ein.

Farbumkehr mit Ausnahmen

Der "Smart Invert" soll zwar ebenfalls die Farben auf dem Display umkehren und so Menschen mit Sehbehinderungen helfen. Allerdings lässt er anders als die klassische Farbumkehr Bilder und andere Medien sowie Apps mit dunklen Design unangetastet.

Falls Ihr iOS 11 in einer Beta-Version nutzt, wundert Euch nicht: Der Dark Mode ist noch nicht voll funktionsfähig. So muss Apple noch einige seiner System-Apps anpassen.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten1
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.
HomePod: Apples smar­ter Laut­spre­cher kann nun auf euren Kalen­der zugrei­fen
Francis Lido
Der HomePod bietet nun ein neues Feature
Der HomePod hat dazugelernt: Ab sofort erstellt er auf Wunsch Termine in eurem Kalender oder fragt diese ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.