Bestellhotline: 0800-0210021

WLAN im Wohnmobil: So habt ihr auch beim Camping Internet

WLAN im Wohnmobil
WLAN im Wohnmobil ist keine Utopie - Wir verraten, wie es funktioniert (© 2021 AdobeStock - Fabio )
profile-picture

24.06.21 von

CURVED Redaktion

Frühling und Sommer sind der perfekte Zeitpunkt für einen Ausflug ins Grüne mit dem Wohnmobil. Und auch beim Camping darf das Internet nicht fehlen. Leider lässt sich das WLAN von zuhause aber nicht so einfach mitnehmen – oder doch? Mit Internet 2 Go von o2 habt ihr WLAN im Wohnmobil, das ihr praktisch überall hin mitnehmen könnt.

Wer mit seinem Wohnmobil unterwegs ist, möchte vor allem eins: entspannen. Für viele Camper darf aber auch unterwegs und auf dem Campingplatz der Zugang zum Internet nicht fehlen. Sei es für den gemütlichen Kinoabend mit gestreamten Filmen, den Video-Call mit Freunden und Verwandten oder um auch während des Urlaubs gut informiert zu bleiben. Um Internet in euren Wohnwagen zu bekommen, stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

WLAN im Wohnmobil: So seid ihr auch beim Campen online

Wenn ihr mit eurem Wohnmobil auf einen Campingplatz fahrt, könntet ihr beispielsweise angebotene WLAN-Hotspots der Platzbetreiber nutzen, um online zu gehen. Dies ist aber oft keine optimale Lösung, denn für eine stabile Verbindung müsst ihr euch in Reichweite des Hotspots befinden. Außerdem teilt ihr euch das WLAN mit anderen Campern, was dazu führen kann, dass das Internet ziemlich langsam wird.

Eine andere Alternative, WLAN im Wohnwagen und draußen zu nutzen, ist die Einrichtung eines eigenen Hotspots über Smartphone und Tablet. Durch den Passwort geschützten Zugang habt nur ihr Zugriff und teilt das WLAN höchstens mit euren Freunden und Verwandten.

Allerdings ist auch diese Lösung für viele Camper nicht der optimale Weg. Denn viele Nutzer verfügen nur über ein begrenztes Datenvolumen, das beim Streamen von Filmen und Videoanrufen schnell an seine Grenzen kommt. Außerdem wird euer Smartphone oder Tablet recht schnell heiß, wenn es im Dauerbetrieb einen WLAN-Hotspot zur Verfügung stellen muss. An heißen Sommertagen besteht die Gefahr einer Überhitzung der Geräte.

Die optimale Lösung für WLAN im Wohnmobil ist daher ein eigener WLAN-Router. Anders als zuhause wird hier das WLAN nicht über die Kabel- oder DSL-Leitung, sondern über eine SIM-Karte zur Verfügung gestellt. Internet 2 Go von o2 bietet euch genau das und überzeugt zudem mit hoher Flexibilität und unbegrenztem Datenvolumen.

Internet 2 Go: Die beste Lösung für WLAN im Wohnmobil

Internet 2 Go von o2 ist das Rundum-sorglos-Paket für euren Camping-Urlaub, das ihr ganz flexibel nach euren Ansprüchen gestalten könnt. Das Ganze funktioniert wie folgt:

Zunächst holt ihr euch den Basistarif Internet 2 Go von o2. Dieser ist monatlich kündbar und kostet keine Grundgebühr. Allein damit bekommt ihr aber noch kein WLAN. Hier kommen die flexiblen Zeit-Flatrates ins Spiel. Auf den Basistarif bucht ihr, je nach Wunsch, eine Tages-, Wochen- oder Monatsflatrate. Bei jeder Option erhaltet ihr für den jeweiligen Zeitraum ein unbegrenztes Datenvolumen und surft mit bis zu 300 Mbit/s im Netz. So seid ihr flexibel und bezahlt nur dann für WLAN im Wohnmobil, wenn ihr es wirklich braucht. Die jeweilige Flatrate könnt ihr ganz bequem über die "Mein o2 App“ buchen.

Seid ihr nur ein Wochenende unterwegs und braucht nur einen Tag Internet, um auf dem Laufenden zu bleiben oder abends einen Film zu streamen, dann lohnt sich die Tagesflat für 4,99 Euro. Seid ihr länger auf dem Campingplatz und wisst bereits, dass ihr täglich WLAN benötigt, dann ist die Wochenflat für 19,99 Euro die richtige Wahl für euch. Ihr seid Dauercamper? Für Aufenthalte über mehrere Monate im Wohnmobil ist die Monatsflat für 49,99 Euro eine sinnvolle Investition.

Der richtige Router für jeden Zweck

Wie bereits oben erwähnt, holt ihr euch das WLAN von Internet 2 Go über einen WLAN-Router mit SIM-Karten-Steckplatz ins Wohnmobil. Die Starterpakete zur Nutzung des Dienstes sind dabei genau so flexibel wie die unterschiedlichen Flatrates.

Besitzt ihr bereits einen Router mit SIM-Karten-Steckplatz, erhaltet ihr von o2 lediglich die benötigte SIM-Karte. Die kostet euch einmalig 49,99 Euro, im Preis ist aber eine komplette Monatsflat enthalten. Habt ihr noch keinen Router mit SIM-Karten-Steckplatz, habt ihr die Wahl aus zwei verschiedenen Routern für jeweils unterschiedliche Einsatzgebiete.

WLAN im Wohnmobil bei der Arbeit
Ganz entspannt draußen arbeiten - es ist so einfach (© 2021 )

Seid ihr beim Camping häufig weit von eurem Wohnmobil entfernt unterwegs und braucht auch dort WLAN, wo ihr nur schwer an Steckdosen herankommt, dann empfiehlt sich der Griff zum mobilen Router von ZTE. Dieser besitzt einen 2000-mAh-Akku, der für drei Stunden einen WLAN-Hotspot zur Verfügung stellen kann. Allerdings ist der Router speziell für den Einsatz im Freien gedacht. Die Reichweite des 2,4-GHz-WLANs beträgt nur zehn Meter und dringt auch nicht durch Mauern. Die maximale Download-Geschwindigkeit beträgt zudem nur 150 Mbit/s. Der mobile ZTE-Router kostet einmalig 79,99 Euro und im Preis ist ebenfalls eine Monatsflat enthalten.

Wollt ihr hingegen festes WLAN im Wohnmobil oder Ferienhaus und verfügt über eine gesicherte Stormversorgung, dann lohnt sich der stationäre Huawei-Router. Dieser unterstützt sowohl 2,4- als auch das 5-Ghz-Frequenzen und das WLAN-Signal durchdringt auch Mauern. Bei diesem Gerät liegt die maximale Download-Geschwindigkeit bei 300 Mbit/s. Der Preis für den Huawei-Router liegt bei 119.99 Euro – inklusive einer Monatsflat.

Internet 2 Go: Funktioniert das WLAN auch im Ausland?

Das Schöne an Internet 2 Go ist, dass ihr es nicht nur beim Camping in Deutschland, sondern auch im Urlaub im europäischen Ausland nutzen könnt. Allerdings gibt es hier eine Einschränkung: Im europäischen Ausland steht euch leider kein unbegrenztes Datenvolumen zur Verfügung.

Je nach gebuchtem Tarif erhaltet ihr hier ein begrenztes Volumen. Überschreitet ihr dies, fallen zusätzliche Gebühren an. Beim Tagestarif stehen euch 2,8 GB, beim Wochentarif 11,2 GB und beim Monatstarif 28 GB zur Verfügung, die Preise ändern sich nicht.

Gerade keine Camping-Saison? So könnt ihr euer Internet 2 Go weiter nutzen

Irgendwann ist leider die Camping-Saison oder der Urlaub auch mal wieder zu Ende. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass euer Router für Internet 2 Go in der Ecke liegt und Staub ansetzt. Denn wie bereits erwähnt, ermöglicht euch Internet 2 Go überall, wo ihr möchtet, auf ein WLAN-Netzwerk zuzugreifen.

Habt ihr eine längere Geschäftsreise vor euch? Packt euren Router mit ins Gepäck und nehmt euer WLAN einfach mit. Streikt eure Internetleitung im Homeoffice? Nutzt euren Internet 2 Go-Router als Backup. Die Möglichkeiten der Nutzung sind quasi unbegrenzt.

Zusammenfassung

  • Um WLAN im Wohnmobil zu nutzen, stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder ihr nutzt das bereitgestellte WLAN des Campingplatzes oder ihr nutzt euer Smartphone oder Tablet als WLAN-Hotspot. Beide Optionen haben aber gewissen Nachteile. Im besten Fall nutzt ihr einen eigenen Router mit einem Service wie Internet 2 Go von o2.
  • Internet 2 Go ist ein Service von o2, mit dem ihr praktisch überall Zugriff auf euer eigenes WLAN-Netzwerk habt. Der Basistarif ist kostenlos und monatlich kündbar. Auf den Basistarif könnt ihr flexibel verschiedene Flatrates mit unbegrenztem Datenvolumen buchen. Verfügbar sind eine Tages-, Wochen- und Monatsflat.
  • Um Internet 2 Go nutzen zu können, benötigt ihr eine entsprechende SIM-Karte und einen Router mit SIM-Karten-Steckplatz. Je nach euren Bedürfnissen könnt ihr aus drei verschiedenen Startpaketen wählen.
  • Internet 2 Go funktioniert auch im europäischen Ausland, allerdings ist dort euer Datenvolumen begrenzt. Überschreitet ihr es, fallen zusätzliche Kosten an.
  • Internet 2 Go eignet sich nicht nur, um WLAN ins Wohnmobil zu bringen. Ihr könnt es auch auf Geschäftsreisen mitnehmen, als Backup für euer Internet zuhause nutzen oder überall dorthin mitnehmen, wo ihr WLAN benötigt.
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema