1Password gibt es jetzt auch für Android

Unfassbar !13
1Passwort bietet nun auch auf Android den vollen Funktionsumfang
1Passwort bietet nun auch auf Android den vollen Funktionsumfang(© 2014 1Password, CURVED Montage)

Besser spät als nie: 1Password ist ab sofort auch für Android erhältlich, nachdem es bislang Nutzern von Mac OS X, iOS und Windows vorbehalten war. Die App dient als Verwaltungssoftware für Passwörter, die es auf Wunsch auch selbst erstellt sowie Zahlungs- und Kreditkartendaten. Bis zum 1. August lässt sich die App nun kostenlos Nutzen.

1Passwort ist ein virtueller Tresor für alle wichtigen Zugangsdaten und Informationen. Erstmalig ist nun auch für Android eine Version erschienen, die den vollen Funktionsumfang bietet. Es gab zwar schon zuvor eine Lösung, doch zeigte die bloß Daten an, die mit der Vollversion auf einem anderen System erstellt wurden. Derzeit ist die App gratis im Play Store erhältlich, lässt sich in der Form aber nur bis zum 1. August verwenden, danach ist der Kaufpreis für die Premium-Features fällig – und wie hoch der ausfällt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Preis noch unbekannt

Die Desktop-Versionen der Software sind ab 30 Euro erhältlich – für eine mobile App wird dieser Preis allerdings schwer durchzusetzen sein. Wer sich zwar für eine Passwort-App interessiert, aber sich nicht vom zeitlich begrenzten Sonderangebot für 1Password angesprochen fühlt, der findet hier einige Vorschläge für Alternativen.


Weitere Artikel zum Thema
Wieder Daten­panne bei Face­book: Bis zu 6,8 Millio­nen Nutzer betrof­fen
Lars Wertgen
Die Facebook-Panne aus dem September wurde erst im Dezember 2019 öffentlich
Facebook hat externen Apps Zugang zu Fotos von Millionen Mitgliedern gewährt – darunter auch nie veröffentlichte Bilder.
WhatsApp für Android erhält Bild-in-Bild-Modus
Guido Karsten
Auf dem iPhone funktioniert der Bild-in-Bild Modus von WhatsApp schon eine Weile.
Beta-Nutzer durften ihn schon testen: Nun haben die Entwickler von WhatsApp den Bild-in-Bild-Modus auch in der finalen Version für Android aktiviert.
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.