300 Millionen Nutzer: LinkedIn erwartet mobilen Moment

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn strebt 3,3 Milliarden Nutzer als ultimatives Ziel an.
Das Karriere-Netzwerk LinkedIn strebt 3,3 Milliarden Nutzer als ultimatives Ziel an.(© 2014 CC: Flickr/DASPRiD)

Das Karrierenetzwerk zählt mittlerweile 300 Millionen registrierte Nutzer. Noch in diesem Jahr sollen mehr Zugriffe über die Mobile-App als über die Website kommen. 

100 Millionen neue Nutzer seit 2013

LinkedIn verkündete am Freitag einen Meilenstein: 300 Millionen registrierte Mitglieder hat das Portal offiziellen Angaben zufolge. Anfang 2013 verzeichnete die Website noch 200 Millionen Registrierungen. Demnach generierte das Portal seither durchschnittlich 6,6 Millionen neue Anmeldungen pro Monat. Seit 31. Dezember 2013 registierten sich 23 Millionen Personen.

Von der Community stammen 100 Millionen User aus den Vereinigten Staaten, berichtet LinkedIn. Der Rest verteilt sich über mehr als 200 Länder. Dem in Mountain View beheimateten Unternehmen ist das jedoch nicht genug. Das Portal hat sich 3,3 Milliarden Mitglieder als Ziel gesetzt. Die Zahl entspreche der globalen Erwerbsbevölkerung, so LinkedIn.

Mobile bald wichtigster Kanal

Für 2014 erwartet das Portal seinen "mobilen Moment": Bis Ende des Jahres steigt mehr als die Hälfte der Nutzer via Mobile ein, prognostizieren die Betreiber. In einigen Märkten ist das bereits jetzt der Fall: in Costa Rica, Malaysien, Singapur, Schweden, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Großbritannien. Der Fokus liegt deshalb in den kommenden Monaten auf der App-Weiterentwicklung.

Bereits vor einigen Tagen spekulierten Medien über eine neue App aus dem Hause LinkedIn. Vier Anwendungen hat der Publisher bisher entwickelt. Die neueste soll eine Messenger-App sein.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
Dieses Tool sagt Euch, welche Emojis cool sind – und welche nicht
Michael Keller
Emojis sind mitunter nur für einen begrenzten Zeitraum "in"
Welche Emojis liegen im Trend und welche nicht? Emojipedia hat das Tool "Emoji Trends" veröffentlicht, damit Ihr diese Frage beantworten könnt.
Threema: Krypto-Messen­ger kostet aktu­ell nur die Hälfte
Michael Keller7
Threema ist für kurze Zeit deutlich günstiger zu haben
Weniger Kosten beim Kauf des Krypto-Messengers: Threema ist Ende Mai 2017 für kurze Zeit zum halben Preis erhältlich.