Amazon sucht Testpiloten für seine Drohnen

Amazon sucht Mitarbeiter für sein Drohnen-Programm "Prime Air".
Amazon sucht Mitarbeiter für sein Drohnen-Programm "Prime Air".(© 2014 Youtube/Amazon)

Der E-Commerce-Konzern geht mit seinem Drohnen-Lieferprogramm in die Testphase und sucht jetzt nach Personen, die die Fluggeräte steuern können. Auch Sicherheitsmanager braucht Amazon für sein Vorhaben.

Amazon Prime Air sucht Unterstützung

Wer eine Karriere mit Drohnen anstrebt, kann das jetzt bei Amazon machen. Der Online-Handelsriese hat eine Stellenanzeige für "Flight Operations Manager" für das Projekt "Amazon Prime Air" auf seiner Website gelistet.

Konkret sucht der Konzern aus Seattle Personal, das für die Steuerung von unbemannten Fluggeräten ausgebildet ist. Die Spezialisten sollen die Pilotphase des Projekts mitgestalten und Drohnen selbst steuern. Erfahrung in der Luftfahrtsicherheit ist laut der Job-Ausschreibung ein definitives Plus. Liebe zum Detail, sicherheitsorientierte Einstellung und kreative Ansätze zur Problemlösung sind weitere Anforderungen, die Amazon an seine "Prime Air"-Projektmitarbeiter stellt.

Erfahrung im Umgang mit Fluggeräten

Die Testpiloten müssen als Voraussetzung mehrere Jahre Erfahrung im Testen von Flugobjekten sowie eine akademische Ausbildung in relevanten Studienrichtungen mitbringen. Für den Drohnenlieferdienst sucht der E-Commerce-Konzern auch noch weitere Mitarbeiter, etwa Sicherheitsmanager und technische Programm-Manager.

Konzernchef Jeff Bezos stellte seine Lieferdrohnen vor einem Jahr vor. Das Unternehmen soll bereits seit Jahren an der Entwicklung arbeiten und mittlerweile schon mit der achten Generation der unbemannten Fluggeräte arbeiten. Für die Einführung von "Prime Air" gibt es jedoch nicht nur technische Herausforderungen, sondern auch rechtliche Hürden.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Ab sofort könnt ihr mit der Amazon-App inter­na­tio­nal einkau­fen
Christoph Lübben
Die Amazon-App bietet euch viele Artikel – künftig auch aus vielen anderen Ländern
Amazon lässt euch nun international über die App einkaufen. Bei "AmazonGlobal"-Produkten werden euch Importkosten und Co. gleich in Euro angezeigt.
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr nun Durch­sa­gen in eurem Haus­halt machen
Lars Wertgen
Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer
Amazon Echo hat eine neue Funktion, mit der ihr im ganzen Haus eure Ansagen durchfunken könnt.