Amazon sucht Testpiloten für seine Drohnen

Amazon sucht Mitarbeiter für sein Drohnen-Programm "Prime Air".
Amazon sucht Mitarbeiter für sein Drohnen-Programm "Prime Air".(© 2014 Youtube/Amazon)

Der E-Commerce-Konzern geht mit seinem Drohnen-Lieferprogramm in die Testphase und sucht jetzt nach Personen, die die Fluggeräte steuern können. Auch Sicherheitsmanager braucht Amazon für sein Vorhaben.

Amazon Prime Air sucht Unterstützung

Wer eine Karriere mit Drohnen anstrebt, kann das jetzt bei Amazon machen. Der Online-Handelsriese hat eine Stellenanzeige für "Flight Operations Manager" für das Projekt "Amazon Prime Air" auf seiner Website gelistet.

Konkret sucht der Konzern aus Seattle Personal, das für die Steuerung von unbemannten Fluggeräten ausgebildet ist. Die Spezialisten sollen die Pilotphase des Projekts mitgestalten und Drohnen selbst steuern. Erfahrung in der Luftfahrtsicherheit ist laut der Job-Ausschreibung ein definitives Plus. Liebe zum Detail, sicherheitsorientierte Einstellung und kreative Ansätze zur Problemlösung sind weitere Anforderungen, die Amazon an seine "Prime Air"-Projektmitarbeiter stellt.

Erfahrung im Umgang mit Fluggeräten

Die Testpiloten müssen als Voraussetzung mehrere Jahre Erfahrung im Testen von Flugobjekten sowie eine akademische Ausbildung in relevanten Studienrichtungen mitbringen. Für den Drohnenlieferdienst sucht der E-Commerce-Konzern auch noch weitere Mitarbeiter, etwa Sicherheitsmanager und technische Programm-Manager.

Konzernchef Jeff Bezos stellte seine Lieferdrohnen vor einem Jahr vor. Das Unternehmen soll bereits seit Jahren an der Entwicklung arbeiten und mittlerweile schon mit der achten Generation der unbemannten Fluggeräte arbeiten. Für die Einführung von "Prime Air" gibt es jedoch nicht nur technische Herausforderungen, sondern auch rechtliche Hürden.


Weitere Artikel zum Thema
Amaz­ons neuer Fire TV Stick unter­stützt Alexa
Marco Engelien2
Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.
Mit Amazons neuem Fire TV Stick könnt Ihr nicht nur Serien streamen, sondern auch Euer Smart Home steuern. Möglich macht es die Integration von Alexa.
Face­book präsen­tiert Videos aggres­si­ver und bringt sie auf den Fern­se­her
Christoph Groth6
Mit der Facebook-App könnt Ihr bald Videos schauen und gleichzeitig den Newsfeed angucken
Facebook kündigt neue Features zum Anschauen von Videos an. Gleichzeitig verspricht das Unternehmen Apps für Smart-TVs, Apple TV und Co.
Amazon Echo: Die wich­tigs­ten Befehle und prak­ti­sche Skills zum Start
5
Her damit !15Amazon Echo
Wer sich dazu entscheidet, Amazons Alexa bei sich einziehen zu lassen, möchte vor allem eins wissen: Was beherrscht sie - und wie lernt sie dazu.