Google I/O: Der offizielle Termin steht fest

Sundar Pichai ist seit Sommer 2015 Google-Chef.
Sundar Pichai ist seit Sommer 2015 Google-Chef.(© 2014 g+/Google Developers)

Google-CEO Sundar Pichai persönlich twittert den Termin der Google I/O. Spannend: 2016 findet die Entwicklerkonferenz nicht im Moscone Center statt.

Android-Fans aufgepasst: Das Datum der Google I/O ist bekannt. Vom 18. bis zum 20. Mai 2016 zeigt das Unternehmen seine Neuheiten rund um Android, die Google-Suche, den Chrome-Browser & Co.. Diesmal findet die Entwicklerkonferenz allerdings nicht im Moscone Center in San Francisco statt. Stattdessen bittet der neue Google-CEO Sundar Pichai Entwickler und Medienvertreter ins Shoreline Amphitheatre in Mountain View.

Android N wird das Highlight

Highlight jeder Google I/O ist die Keynote am Morgen des Auftakttages. Neben allen technischen Neuerungen gibt es in der Regel eine neue Android-Version zu sehen. In diesem Jahr ist Android N an der Reihe. Schon 2015 gab es Gerüchte dazu, dass Google Android und Chrome OS zu einem System zusammenführt. Außerdem dürfen wir uns Hoffnungen auf Neuigkeiten zu Project Ara machen. Und wer weiß? Vielleicht zeigt Lenovo auf der Messe ja das auf der CES angekündigte Tango-Smartphone.

Wenn Ihr selbst dabei sein wollt, braucht Ihr übrigens jede Menge Glück und dazu noch eine dicke Brieftasche. Denn in den letzten beiden Jahren wurden die I/O-Karten unter allen Bestellern verlost. Wenn Euer Name aus dem Lostopf gezogen wird, gilt das nicht als Freifahrtsschein. Der Eintritt für die Entwicklerkonferenz kostet stolze 1000 US-Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Vorin­stal­lierte Android-Apps offen­bar bald ohne Google-Login aktua­li­sier­bar
Francis Lido
Die Anzahl vorinstallierter Apps variiert von Gerät zu Gerät.
Updates für vorinstallierte Android-Apps könnt ihr künftig wohl auch ohne Login installieren. Das soll Google Entwicklern gegenüber angekündigt haben.
Google Play Store durch verschärfte Richt­li­nien deut­lich siche­rer
Francis Lido
Google Play Protect sucht auf eurem Smartphone nach gefährlichen Apps
Im Google Play Store gelten seit einiger Zeit strengere Richtlinien. Diese sollen entscheidend zur Sicherheit beigetragen haben.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.