Android N-Preview erschienen: Das sind die wichtigsten Neuerungen

Her damit !6
Die Developer-Preview von Googles Android N ist auch für das Nexus 6P verfügbar
Die Developer-Preview von Googles Android N ist auch für das Nexus 6P verfügbar(© 2015 CURVED)

Neuigkeiten zu Android N: Der Nachfolger von Android 6.0 Marshmallow ist bereits in einer ersten Developer-Preview überraschenderweise schon vor der kommenden Google I/O im Mai 2016 erschienen, wie Ars Technica berichtet. Die frühe Vorabversion kann bereits für die Geräte Nexus 6P, Nexus 5X, Nexus 6, Pixel C, Nexus 9 und den Nexus Player von Entwicklern heruntergeladen werden. Das Betriebssystem enthält im Vergleich zu Android 6.0 Marshmallow einige Verbesserungen und neue Features.

Unter Android N können sich beispielsweise erstmals Apps den Bildschirm über eine Splitscreen-Funktion teilen. Dies dürfte besonders bei der Verwendung von Android-Geräten mit größeren Displays, etwa Tablets oder Phablets von Nutzen sein. Allerdings kann nicht jede App von diesem Feature gebrauch machen: Entwickler müssen Programme erst auf die Splitscreen-Funktion vorbereiten.

Android N Preview enthält verbesserten Doze-Mode

Unter Android N erscheinen Mitteilungen nun in einem neuen Design. Nutzer können beispielsweise auf Hinweise nun direkt antworten, ohne die zugehörige App öffnen zu müssen. Außerdem können Mitteilungen einer App in Android N gebündelt dargestellt werden, um die Übersicht zu verbessern – ähnlich wie im Smartwatch-System Android Wear. Des Weiteren hat Google den bereits aus Android 6.0 Marshmallow bekannten Stromsparmodus "Doze-Mode" überarbeitet. Nun soll dieses Feature schon beim Abschalten des Bildschirms zum Einsatz kommen und so die Laufzeit des Smartphones oder Tablets verlängern.

Eines bleibt Google aber weiterhin schuldig: Wie Android N letztlich heißen soll, wird noch nicht bekannt gegeben. Der Leiter des Android-Teams, Hiroshi Lockheimer, stellte die Frage selbst in einem Blogpost und antwortet nur : "We're nut tellin' you." (Wir sagen es nicht). Die Verwendung des Wortes "nut" (Nuss), gibt Anlass zur Mutmaßung, aus Android N könnte Android Nutella werden, doch seitens Google gibt es dazu noch keine Bestätigung.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen6
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.