Android Nougat bietet Euch einen Panik-Button gegen bösartige Apps

Das Nokia 6 hat als eines von wenigen Geräten Android 7.1 bereits erhalten
Das Nokia 6 hat als eines von wenigen Geräten Android 7.1 bereits erhalten(© 2017 CURVED)

Android Nougat hat ein nützliches Feature im Gepäck, das Euer Smartphone vor den Aktivitäten von gefährlichen Programmen schützen kann. Es handelt sich dabei um eine Art Panik-Button. Um diesen zu nutzen, müsst Ihr allerdings sehr schnell sein.

Der Panik-Button steht Euch auf einigen Geräten ab Androud Nougat in Version 7.1 zur Verfügung, wie XDA-Developers berichtet. Welche das genau sind, bleibt allerdings offen. Das Sicherheits-Feature hat Google selbst noch nicht beworben: Es ist für Situationen gedacht, in denen eine Malware die Kontrolle über Euer Smartphone übernehmen möchte und es Euch nicht gestattet, eine bösartige Anwendung zu verlassen.

Nur für flinke Finger

Um die "Panic Detection" zu aktivieren, müsst Ihr viermal hintereinander auf  den "Zurück"-Button Eures Smartphones tippen. Anschließend werden alle Befehle der gefährlichen App überschrieben und Ihr gelangt sofort zurück zum Homescreen. Von dort aus könnt Ihr die Malware dann deinstallieren. Den Angaben im Code von Android Nougat zufolge ist es aber gar nicht so einfach, die Funktion auszulösen: Zwischen den Tasten-Betätigungen dürfen maximal 0,3 Sekunden verstreichen. Solltet Ihr also zu langsam sein, wird der Zähler zurückgesetzt und das System erkennt nicht, dass Ihr den Panik-Button auslösen wollt.

Zudem merkt XDA-Developers an, dass die Funktion (noch) nicht auf allen Smartphones mit Android Nougat 7.1 standardmäßig aktiviert ist. Ein Großteil von Euch dürfte die Panik-Taste sowieso noch nicht besitzen: Anfang Juli 2017 ist die dafür benötigte Version Android 7.1 gerade erst auf 0,9 Prozent der Geräte angekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pay: Künf­tig könnt ihr Freun­den komfor­ta­bel Geld senden
Christoph Lübben
In Deutschland könnt ihr via Google Pay mit dem Smartphone zahlen – bald auch unter Freunden
Google Pay ermöglicht künftig offenbar direkte Transaktionen unter Nutzern. Zudem soll die App auch Tickets und Bordkarten abspeichern können.
YouTube-App bekommt Inko­gni­to­mo­dus
Lars Wertgen
Bibliothek, Posteingang und Abos sind im Inkognitomodus nicht aktiv
In der YouTube-App schaut ihr Videos auf Wunsch nun still und heimlich – ohne Verlauf. Der Inkognitomodus ist da.
LG Q6 erhält Update auf Android 8.1 Oreo
Lars Wertgen
LG Q6: Das Oreo-Update erweitert die Funktionen der Kamera-LED
Überraschung: Android 8.1 Oreo kehrt offenbar auf dem LG Q6 ein. Das Smartphone bekommt neben den üblichen Oreo-Features einige weitere Funktionen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.