Android-Trojaner fordert 300 Dollar Lösegeld

Unfassbar !5
Der neue Trojaner, der Android-Geräte bedroht, heißt "Android/Simplocker.I"
Der neue Trojaner, der Android-Geräte bedroht, heißt "Android/Simplocker.I"(© 2014 CC: Flickr/jakemaymar)

Ein neuer Trojaner verschlüsselt Dateien – inklusive der Backups. Sicherheitsexperten warnen derzeit vor der "Android/Simplocker.I" genannten Ransomware, die offenbar tief in das Betriebssystem Android eindringen kann.

So werden nicht nur – wie in einer früheren Version – Dateien wie Fotos, Videos und Dokumente verschlüsselt; die Malware kann auch von Backups in den Formaten Zip, 7z und RAR Besitz ergreifen, berichtet Computer Bild. Dadurch wird es unmöglich, sich durch eine archivierte Kopie der Daten vor dem Hijack zu schützen.

Porno- und FBI-Warnung

Der Trojaner bedient sich sogenannter Scareware-Taktiken, um die Besitzer des gekaperten Gerätes einzuschüchtern: So erscheint beispielsweise eine gefälschte FBI-Warnung, in der steht, dass der Nutzer das Gerät für die Betrachtung von kinderpornografischem Material genutzt habe. Gegen die Bezahlung von 300 Dollar, also etwa 220 Euro, werde das Gerät wieder freigegeben.

Zusätzlich nimmt die Software Bilder des Nutzers über die Kamera des mobilen Gerätes auf und ergänzt mit diesen die gefälschte FBI-Warnung. Der Trojaner tarnt sich anscheinend oftmals als Flash-Player-App – deshalb solltet Ihr eine solche nur aus vertrauenswürdigen Quellen herunterladen. Zusätzlich gibt es den von Experten zur Verfügung gestellten ESET Simplocker Decryptor, mit dem die Dateien entsperrt werden können. auf keinen Fall solltet Ihr im Falle eines Hijacks das geforderte Lösegeld bezahlen.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller2
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Galaxy Note 8: So soll der S Pen ausse­hen
8
Her damit !5So soll der S Pen des Galaxy Note 8 aussehen
Alter Stift, neues Gerät? Geleakten Bildern zufolge könnte der S Pen des Galaxy Note 8 so aussehen wie der Stylus des Galaxy Note 7.