Android hat iOS in den USA überholt

Unfassbar !14
Android hat gerade wieder Boden gutgemacht. Mit dem nahenden iPhone-6-Release könnte sich dies wieder ändern
Android hat gerade wieder Boden gutgemacht. Mit dem nahenden iPhone-6-Release könnte sich dies wieder ändern(© 2014 CC: Flickr/.RGB., CURVED Montage)

Smartphones in den USA werden immer häufiger mit Android betrieben. 53 Prozent aller Aktivierungen im ersten Quartal 2014 gehen auf das Konto des Betriebssystems. Das bisher führende iOS kommt nur noch auf 42 Prozent.

Ende des vergangenen Jahres sah die Situtation noch anders aus: Im vierten Quartal 2013 kam iOS auf 48 Prozent aller neuen Aktivierungen, während Android auf 46 Prozent der Geräte in Betrieb genommen wurde.

Weit abgeschlagen sind Windows Phone und Blackberry OS, die je auf nur rund ein Prozent kommen. Indes sagen die Zahlen, die CIRP am Freitag veröffentlichte, nichts über die tatsächliche Zahl an Smartphones und Tablets aus, auf denen diese Betriebssysteme laufen. Lediglich die neuen Aktivierungen im Zeitraum von Januar bis einschließlich März 2014 wurden ausgewertet.

2014 wird noch ein spannendes Jahr

Es ist außerdem zu erwarten, dass sich die Situation im weiteren Jahresverlauf noch deutlich ändert. Während im ersten Quartal keine neuen spektakulären Geräte auf den Markt kamen, ist 2014 sowohl mit dem Samsung Galaxy S5 als auch mit dem iPhone 6 zu rechnen. Somit dürfte es zu einer ganzen Menge neuer Aktivierungen von Betriebssystemen kommen. Auch könnte das neue Windows Phone 8.1 mit seiner Siri-Konkurrentin Cortana das ein oder andere Prozentpünktchen vom Betriebssystem-Markt für sich beanspruchen. Die ersten Geräte mit Windows Phone 8.1 kommen erst demnächst in den Handel.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen2
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S9 und S9 Plus erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juni
Christoph Lübben
Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für Juni vergleichsweise spät
Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für Juni in Deutschland. Allerdings später als ältere Smartphones des Herstellers.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.