"Apex Legends" kann "Fortnite" anscheinend nichts anhaben

"Apex Legends" hat zwar viel Erfolg, doch das soll "Fortnite" nicht beeindrucken
"Apex Legends" hat zwar viel Erfolg, doch das soll "Fortnite" nicht beeindrucken(© 2019 EA / Respawn)

"Apex Legends" erschien Anfang Februar 2019 ohne große Vorankündigung und konnte schnell viele Spieler begeistern. Mittlerweile zocken über 50 Millionen Nutzer den Battle-Royale-Titel. Für Konkurrent und Phänomen "Fortnite" soll das allerdings kein Problem sein.

Entwickler Epic Games konnte keinen Spielerschwund bei "Fortnite" durch den Erfolg von "Apex Legends" feststellen. Dies erfuhr Venturebeat in einem Interview mit Firmen-Chef Tim Sweeney. Für den Battle-Royale-Shooter läuft es wohl sogar ziemlich gut: Mittlerweile soll der Titel mehr als 250 Millionen Spieler vorweisen können.

"FIFA" hat mehr Einfluss

Allerdings gibt es wohl ein anderes populäres Game, das tatsächlich Auswirkungen auf die Spielerzahlen von "Fortnite" hat. Die "FIFA"-Reihe soll dem Battle-Royale-Titel zu manchen Zeiten die Spieler streitig machen. Wie hoch der Spielerschwund dann ausfällt, bleibt unklar. "Apex Legends" hingegen hat es dem CEO zufolge sogar geschafft, wieder mehr Personen zum Shooter-Genre zu holen – wovon vielleicht auch "Fortnite" wiederum profitieren könnte.

Der Erfolg von "Fortnite" hat für Epic Games ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Das Unternehmen hat mittlerweile einen eigenen Store für PC-Spiele als Konkurrent zu Steam am Markt platziert. Um Nutzer auf die eigene Plattform zu holen, lockt Epic mit einigen Exklusiv-Deals. So könnt ihr derzeit etwa "Metro: Exodus" für Windows ausschließlich im Store der "Fortnite"-Macher erhalten. Weitere Exklusivspiele folgen. So kommen etwa drei Abenteuer von Quantic Dream: "Detroit: Become Human", "Beyond: Two Souls" und "Heavy Rain". Die Spiele waren bislang ausschließlich für die PlayStation erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One verwan­delt euer Smart­phone bald in eine Nintendo Switch
Christoph Lübben
Supergeil !8Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen
Die Xbox One erhält im Oktober Project xCloud: Euer Smartphone könnt ihr über WLAN bald wie eine Nintendo Switch nutzen – ganz ohne Abonnement.
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.