Apple stellt seine Stores auf erneuerbare Energien um

Supergeil !29
Der Apple Store in Paris
Der Apple Store in Paris(© 2015 Apple/Aurelien Meunier)

Die deutschen Apple Stores laufen künftig zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie. Außerdem hat Apple 145 Quadratkilometer Wald im Norden der USA erworben. Das sind über 27.000 Fußballfelder.

Insgesamt hat der Konzern inzwischen die Versorgung von insgesamt 364 Apple Stores in Großbritannien, Italien, Spanien, Australien und den USA entsprechend umgestellt. Damit laufen weltweit 87 Prozent der Apple-Standorte mit erneuerbaren Energien, wie der Konzern am Earth Day mitteilte. In den USA werden alle Apple-Büros, Datenverarbeitungscenter und Apple Stores bereits mit 100% erneuerbarer Energie versorgt.

Vergangene Woche hat Apple eine neue Initiative bekanntgegeben, bei der der iPhone-Bauer eine Partnerschaft mit "The Conservation Fund” eingeht. Im Rahmen dieser Initiative will der Konzern Nutzwald im Osten der USA schützen und gleichzeitig einen sogenannten “net-zero impact” bei den Produktverpackungen bezogen auf nachhaltige Rohstoffe zu erreichen.

Mehr als 50% der US-Wälder sind Nutzwald, der Material für den Bau und die Produktion liefert. 10 % davon sind bedroht. “Diese Wälder spielen eine große Rolle für unser Ökosystem, sie liefern saubere Luft, sind Lebensraum für Wildtiere und filtern Wasser. Außerdem liefern sie den Papierrohstoff für Verpackungen, sie sichern damit 2,8 Millionen Jobs allein in den USA”, so Apple.

Apple unterstützt "The Conservation Fund” beim Kauf von über 36.000 Morgen (9000ha) Nutzwald im Osten der USA, was einer Fläche von 27.000 Fußballfeldern entspricht. Die gesamte potenzielle Papierproduktion dieser Fläche entspricht ungefähr der Hälfte der Rohmaterialien, die in Verpackungen von iPhone, iPad, iPod, Mac und Apple TV im letzten Jahr verwendet wurden.

Verpackungen künftig verstärkt aus kontrollierten Wäldern

Apple ist nach eigenen Angaben entschlossen, künftig 100% der Rohmaterialien, die für die Verpackungen verwendet werden, aus nachhaltig bewirtschafteten Waldbeständen oder aus kontrollierten Wäldern zu gewinnen. 2014 waren bereits über 80% der Kartonverpackungen aus Materialien von zertifizierten und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, aus kontrolliertem Waldanbau oder aus Recyclingmaterialien.

Apple hat in den vergangenen Jahren zudem Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel durch die Nutzung erneuerbarer Energien gemacht. Apple erreicht aktuell einen Anteil von 87% an erneuerbaren Energien für das globale operative Geschäft, 2013 waren es noch 73%. Das erklärte Ziel ist, alle Apple Facilities mit 100% erneuerbarer Energie zu versorgen.

In China arbeitet Apple zudem mit SunPower und vier weiteren Chinesischen Unternehmen daran, ein Solar-Energie Projekt in der Sichuan Provinz zu entwickeln, das bis zu 80 Millionen KWH pro Jahr an sauberer Energie produzieren soll. Das entspricht ungefähr der Menge, die benötigt wird, um 61.000 chinesische Haushalte zu versorgen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Apple-Patent: Künf­tig sollt Ihr Euer iPhone kabel­los am Router aufla­den
Apple arbeitet am kabellosen Aufladen über größere Distanzen
Das iPhone kabellos aufladen und im Internet surfen: Einem Patent zufolge arbeitet Apple daran, Daten und Strom gleichzeitig zu übertragen.
Von 0 auf 100: Galaxy S8, Huawei P10, iPhone 7 und LG G6 im Lade­ver­gleich
3
Welches der Top-Smartphones lädt am schnellsten?
Das Galaxy S8, das Huawei P10, das LG G6 oder doch das iPhone 7? Welches der aktuellen Top-Smartphones lädt seinen Akku am schnellsten auf? Der Test.