Apple verkauft Armbänder für die Watch auch separat

Her damit !11
Durch die einzelnen Komponenten sind unzählige Varianten für die Apple Watch möglich.
Durch die einzelnen Komponenten sind unzählige Varianten für die Apple Watch möglich. (© 2015 Apple)

Bisher ging man davon aus, dass das Armband der Apple Watch nicht austauschbar ist. Der Hersteller hat sich jedoch umentschieden und verkauft die Accessoires offenbar künftig auch einzeln. 

Armbänder in Filialen einzeln auf Lager

Die Apple Watch kann doch auch nachträglich individualisiert werden, berichtet 9to5Mac. Der Gadget-Hersteller wird demnach die Armbänder für die Smartwatch zum Launch auch separat verkaufen. Bislang war nicht klar, ob das Band auch nachträglich getauscht werden kann und Insider gingen davon aus, dass sich Watch-Träger für ein Armband entscheiden müssen.

In den Apple-Filialen soll der Konzern aus Cupertino allerdings die Accessoires auch einzeln gelagert haben. Das erlaubt Kunden mehr Spielraum bei der Individualiseurung ihres Wearables. Laut Apple sind durch die verschiedenen Komponenten Millionen von Variationen möglich. Mit dem Austauschen des Armbandes können Besitzer der teuren Uhr Abwechslung ins Spiel bringen.

Fünf Millionen Stück vorbestellt

CEO Tim Cook hat die Auslieferung der seit vier Jahren entwickelten Watch für April angekündigt, einen konkreten Launchtermin gibt es jedoch weiterhin nicht. Für den Release soll das Unternehmen fünf Millionen Einheiten vorbestellt haben. Die Smartwatch ist in drei Grundversionen verfügbar: Watch, Sport und Edition. Die Basisversion kostet 350 US-Dollar. In seine Luxusvariante Edition hat der Hersteller Gold im Wert von 850 eingebaut. Diese Woche tauchte die Apple Watch außerdem erstmals auf einen Magazin-Cover auf.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.