Apple Watch: Akku kann vom Service gewechselt werden

Her damit !5
Gibt es in drei Jahren einen neuen Akku oder eine neue Apple Watch?
Gibt es in drei Jahren einen neuen Akku oder eine neue Apple Watch?(© 2015 CURVED)

Der Akku der Apple Watch kann offenbar ausgewechselt werden, dies soll ein Apple-Mitarbeiter gegenüber TechCrunch verraten haben. Auf diese Weise sollte die Lebenserwartung des Wearables zumindest nicht mehr von der verbauten Batterie abhängig sein.

Wer kauft schon eine Apple Watch Edition, wenn er sicher sein kann, dass der enthaltene Akku nach einigen Jahren längst nicht mehr die Energie speichert, die er noch am Anfang seiner Lebenszeit aufnehmen konnte? Besonders die Luxus-Variante steht vor diesem Problem, da sie bis zu 18.000 Euro kostet und sich entsprechend mit extrem langlebigen Luxusuhren aus Schweizer Herstellung vergleichen lassen muss.

Akku-Lebenserwartung soll drei Jahre betragen

Laut TechCrunch soll die Batterie einer Apple Watch drei Jahre lang halten, dann gehört sie ausgetauscht, denn sie bietet vermutlich längst nicht mehr dieselbe Kapazität wie am Anfang. Dem Bericht zufolge soll dies aber kein Problem darstellen: Apple soll nämlich einen Wechsel-Service für den Akku der Apple Watch anbieten – mit der Möglichkeit diesen selbst auszutauschen, haben vermutlich auch nur die Wenigsten gerechnet.

Wie viel ein solcher Akku-Tausch kosten wird und wie lange er dauern wird, ist bislang noch nicht bekannt. Dass der Wechsel auch im Hinterzimmer eines Apple Stores vollzogen werden kann, ist aber recht unwahrscheinlich und so dürften die Geräte sich vermutlich für ein paar Tage auf den Weg zu einem Service-Partner von Apple machen. Glücklicherweise vergeht aber bis zum Ende des Lebenszyklus der ersten Apple Watch-Exemplare noch einige Jahre – und dann werden wir auch sehen, ob sich 2018 nicht ohnehin die meisten Kunden eine neue Apple Watch 4 zulegen werden.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben11
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.