"Beyond Good & Evil 2": Gameplay-Video zeigt Leben als Weltraumpirat

Im Juni 2018 zeigte Entwickler Ubisoft im Rahmen der Spielemesse E3 das Gameplay von "Beyond Good & Evil 2" anhand einer frühen Vorabversion. Damals kam jedoch nur ein kleiner Kreis von Medienvertretern hinter verschlossenen Türen in den Genuss. Nun hat der Entwickler endlich Gameplay-Material auch im Netz veröffentlicht.

"Werde eine Weltraumpiraten-Legende". Mit diesen Worten will euch Ubisoft auf der Webseite des Spiels für eine Karriere als Freibeuter im 24. Jahrhundert begeistern. Wenn euch diese Jobbeschreibung grundsätzlich interessiert, erhaltet ihr in einer vierminütigen Kurzfassung einen Einblick in das Gameplay. Am Ende des Artikels findet ihr zudem ein ausführliches fast 30 Minuten langes Video zum Titel, das von zwei Entwicklern kommentiert wird.

Da freut sich der Weltraumpirat

Als Weltraumpirat, dessen Erscheinungsbild ihr ähnlich wie in einem Rollenspiel auswählt, stehen euch ein Schwert, eine Schusswaffe und ein Jetpack als Basis-Ausrüstung zur Verfügung. Mit sogenannten "Augments" könnt ihr eurem Charakter spezielle Fähigkeiten und euren Waffen zusätzliche Eigenschaften verleihen. Im Video sperrt der Spieler eine Gruppe von Gegnern in einem Kraftfeld ein, damit diese nicht fliehen können. Eine weitere taktische Komponente stellt euer Hightech-Fernglas dar: Nehmt ihr eure Gegner lange genug ins Visier, so verrät euch das "Spyglass" deren Ausrüstung und Spezialfähigkeiten.

Die Spielwelt von "Beyond Good & Evil 2" scheint riesig zu sein. Das Open-World-Sonnensystem besteht offenbar aus mehreren Planeten und Monden, die jeder für sich weitläufige Spielwelten darstellen. Euer als Basis fungierendes Mutterschiff "parkt" in der Umlaufbahn, solange ihr einen Planeten mit einem kleineren Raumschiff oder zu Fuß unsicher macht. Was ihr dort alles erleben könnt? Das wissen wir wohl erst, wenn das Spiel irgendwann erscheint. Bislang ist zum Thema "Inhalte" etwa von Schatzsuchen und Banküberfällen die Rede. Und das dürfte jedem Weltraumpiraten gefallen.


Weitere Artikel zum Thema
"Rogue One"-Autor nennt Star-Wars-Spiele von EA "pein­lich"
Sascha Adermann
Neben "Star Wars Battlefront 2" und dessen Vorgänger hat EA bislang kein großes Spiel zur Marke veröffentlicht
Der Autor von "Rogue One" geht mit Publisher EA hart in die Kritik: Disney sollte angesichts der bisherigen Star-Wars-Spiele EA die Lizenz entziehen.
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.
“Detek­tiv Pika­chu”: Neues Mate­rial stimmt auf Poké­mon-Spaß im Kino ein
Michael Keller
Auch in "Pokémon Let's Go" spielt Pikachu eine Hauptrolle
Pokémon sollen die Leinwand erobern – zumindest der prominenteste: Neue Bilder aus "Meisterdetektiv Pikachu" machen Vorfreude auf den Kinofilm.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.