"Black Panther" bricht alle Rekorde – jetzt auch auf Twitter

Der schwarze Superheld sorgt für Rekorde.
Der schwarze Superheld sorgt für Rekorde.(© 2018 picture alliance / PictureLux/The Hollywood Archive)

"Black Panther" ist ein wahres Phänomen. In den letzten Wochen konnte der Film bereits einiges an Rekorden aufstellen, nun kommt ein weiterer dazu: Noch nie wurde mehr über einen Film getwittert!

Der Hype um "Black Panther" reißt nicht ab: Der  Fantasyfilm von Ryan Coogler stellte bereits am Wochenende einen Wahnsinns-Rekord auf, denn er steht seit fünf Wochen unangefochten auf Platz 1 der nordamerikanischen Kino-Charts – das schaffte bisher nur der 3D-Hit "Avatar" im Jahr 2009. Und während auch weltweit die Kasse klingelt, gehen auch die Tweets durch die Decke. Ganze 35 Millionen Mal verewigten sich Twitter-User unter dem Hashtag #BlackPanther (inklusive kleinem Katzen-Icon) und machten den Film damit zum am meisten getwitterten aller Zeiten. Der Bisherige Rekordhalter war übrigens "Star Wars: Das Erwachen der Macht". Die meisten tweetenden Fans hat der schwarze Superheld übrigens in den USA, Großbritannien und Thailand.

Ein weiterer potenzieller Pluspunkt: "Black Panther" sorgte angeblich auch dafür, dass in Tierheimen endlich auch schwarze Katzen Beachtung fanden.  Ob das wirklich stimmt, sei dahingestellt – die Idee ist allerdings sehr nett.

Noch mehr Marvel gefällig?

Ihr habt "Black Panther" noch nicht gesehen? Dann lest hier, was unser knallharter Filmkritiker Markus zum Spektakel zu sagen hat. Alle anderen, die sich gern woanders im Marvel-Universum herumtreiben möchten, verweisen wir liebevoll zu den "Avengers". Wir haben für euch aufgedröselt, was die Fans in "Infinity War" erwarten könnte und haben uns an die Frage gewagt: Wen spielt "Game of Thrones"-Star Peter Dinklage? Außerdem haben wir alle Marvel-Filme von schlecht nach gut sortiert – ihr dürft uns später danken.


Weitere Artikel zum Thema
"Ghost Recon Wild­lands"-Nach­fol­ger: Break­point macht euch zum Gejag­ten
Benjamin Kratsch
Her damit !5"Ghost Recon Breakpoint" soll authentischer werden.
Der "Ghost Recon Wildlands"-Nachfolger heißt Breakpoint. Und der Shooter wird ein intensives Erlebnis: ihr werdet zum Gejagten.
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
Game of Thro­nes Finale: "Jon Snow ist ein Jammer­lap­pen"
Benjamin Krischke
Game of Thrones ist zu Ende. In der CURVED-Redaktion gab es daher einiges an Redebedarf. Von links: Die Redakteure Benjamin Krischke, Martin Haase und Viktoria Vokrri.
Game of Thrones ist zu Ende – und auch in der CURVED-Redaktion löst das gemischte Gefühle aus. Ein Streitgespräch.