Boost für Galaxy Note 20: Kriegt Samsung doch noch die Kurve?

Das Galaxy Note 20 stellt Samsung am 5. August vor
Das Galaxy Note 20 stellt Samsung am 5. August vor(© 2020 Twitter/Evan Blass)

Samsung bringt mit dem Galaxy Note 20 ein verkapptes Lite-Modell auf den Markt, wenn wir der Gerüchteküche glauben können. Ein Punkt stört insbesondere Nutzer aus Europa. Nun gibt es einen neuen Bericht, der die Wogen glätten könnte.

Im Samsung Galaxy Note 20 soll laut bisherigen ein Exynos 990 stecken. Laut Twitter-Nutzer TheGalox handelt es sich dabei aber nicht um den gleichen Chipsatz, den ihr bereits aus dem Galaxy S20 kennt. Der Name sei zwar derselbe, Samsung hätte aber weitreichende Optimierungen vorgenommen.

Exynos plötzlich besser als Snapdragon?

Es handle sich vielmehr um so etwas wie einen Exynos 990+, auch wenn der Chip nicht so heißen würde. Dank der Anpassungen soll der Exynos bei der Performance sogar mindestens auf Augenhöhe mit dem Snapdragon 865+ sein. Samsung sei in dem Punkt sogar so selbstbewusst, dass sie den hauseigenen Chipsatz "als besser" vermarkten wollen.

Der Exynos 990 hat bisher einen schlechten Ruf. Entsprechend negativ waren die Reaktionen zu den Gerüchten, Samsung würde im Galaxy Note 20 erneut auf jenen Chip setzen, der im Vergleich zum Snapdragon 865(+) als deutlich schwächer gilt. Das Modell von Qualcomm verbaut der Hersteller allerdings nur in wenigen Märkten. Deutschland zählt nicht dazu. Wegen des (bisherigen) Unterschieds zwischen beiden Chipsätzen, musste sich Samsung sogar bereits vor Anteilseignern rechtfertigen.

Es gibt Ungereimtheiten

Das Gerücht dürft ihr aber gerne mit der nötigen Portion Skepsis aufnehmen. Zum einen handelt es sich bei der Quelle um einen relativ unbekannten Account, zudem würde die (Marketing-)Strategie von Samsung gleich mehrere Fragen aufwerfen.

Wenn der Exynos 990 im Galaxy Note 20 wirklich viel besser ist als die bisherige Version, warum nennt der Hersteller ihn dann nicht anders? Der aktuelle Name ist schließlich quasi verbrannt. Und sollte der Chip wirklich besser sein als der Snapdragon 865+, warum setzen die Südkoreaner dann ausgerechnet in ihrem Heimatmarkt nicht auf das hauseigene Modell, sondern voraussichtlich auf die Qualcomm-Alternative?

Die Auflösung des Rätsels gibt es am 5. August auf Samsungs Unpacked-Event. Was die Gerüchteküche bisher über das Galaxy Note 20 berichtet, seht ihr in diesem großen Leak. Auch der Preis ist bereits durchgesickert.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 20 (Ultra): Darum sind unsere Leser so enttäuscht
Francis Lido
Nicht meins24Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra schaffen es bislang nicht, euch zu begeistern
Das Leser-Urteil zum Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) fällt bislang ernüchternd aus. Wir fragten, warum. Ihr habt geantwortet.
Galaxy Note 20: Samsung rollt bereits erstes Update aus
Michael Keller
Nicht meins25Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra sind ab Ende August 2020 im Handel erhältlich
Samsung hat Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra gerade vorgestellt. Nun rollt bereits das erste größere Software-Update aus – noch vor dem Marktstart.
Galaxy Note 20 gefällt euch nicht: Liebe Leser, wir müssen reden
Christoph Lübben
UPDATENicht meins119Das Galaxy Note 20 hat von euch nicht gerade viel Liebe abbekommen. Wir wollen wissen, wieso das so ist.
Das Galaxy Note 20 ist mittlerweile enthüllt worden. Aber euch stört irgendetwas an dem Smartphone. Wir wollen wissen, was es ist.