CURVED launcht News-Bot für den Facebook Messenger

Weg damit !86
Der CURVED-Chatbot
Der CURVED-Chatbot(© 2016 CURVED)

Keine Angst, noch übernehmen die Roboter nicht die Welt! Doch wer uns künftig auf Facebook eine Nachricht schreibt, der wird von unserem freundlichen Messenger-Bot begrüßt. Auf Wunsch schickt er Euch personalisierte Nachrichtenempfehlungen.

Damit ist CURVED Teil des Messenger-Programms, das Facebook-CEO Mark Zuckerberg im April ausgerufen hat. Die Bedienung ist denkbar einfach:

  • Den Bot könnt Ihr über unsere Facebook-Seite und den Messenger direkt aktivieren.
  • Sobald Ihr uns auf Facebook eine Nachricht schreibt, meldet sich erst einmal unser Bot und stellt Euch vor die Wahl: Wollt Ihr der Redaktion eine Nachricht schreiben? Oder über die neuesten Entwicklungen aus den unterschiedlichen Bereichen informiert werden?
  • Zur Auswahl stehen zum Start die Kategorien iOS, Android, Gadgets, Tablets und eine Reihe von Herstellern. Weitere werden folgen. Wichtig: Die Abos könnt Ihr jederzeit managen, also abbestellen oder neue hinzufügen.
Einfach News ins Postfach bestellen(© 2016 CURVED)

Habt Ihr Abos hinzugefügt, schickt Euch der Bot die passende News, sobald sie bei uns live geht. So seid Ihr auch up-to-date, wenn Ihr mal nicht die Zeit habt, auf CURVED vorbei zu surfen.

Und das ist nur der Anfang. Aktuell hilft Euch der Bot bei der Auswahl für Euch passender News. Künftig werdet Ihr Euch auch mit ihm unterhalten können. Siri, zieh Dich warm an!


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS: Face ID und Touch ID schüt­zen nun wie vorge­se­hen
Francis Lido
iPhone-Nutzer können WhatsApp mit ihrem Fingerabdruck entsperren
Face ID oder Touch ID schützen iPhone-Nutzer auf Wunsch vor unbefugten WhatsApp-Zugriffen. Ein Update behebt nun eine Sicherheitslücke.
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.