Bestellhotline: 0800-0210021

Cyanogen: Microsoft steigt doch nicht ein

Von Microsoft bekommt Cyanogen vorerst kein Geld.
Von Microsoft bekommt Cyanogen vorerst kein Geld. (© 2015 CURVED Montage )
profile-picture

14.03.15 von

Elisabeth Oberndorfer

Im Januar hieß es noch, der Redmonder Software-Konzern wolle sich an einem alternativen Android-System beteiligen. Jetzt zählt Microsoft doch nicht mehr zu den Investoren des Betriebssystems, das mittlerweile eine halbe Milliarde Dollar wert sein soll.

110 Millionen Dollar ohne Microsoft

Bauen Cyanogen und Microsoft ein Anti-Android? Diese Frage haben wir uns noch vor einigen Wochen gestellt. Aus gutem Grunde: Denn es hieß, dass der Software-Konzern aus Seattle bei den Entwicklern des Android-Custom ROM einsteigt. Bei den Verhandlungen konnte man sich aber offenbar doch einigen, in der aktuellen Finanzierungsrunde ist Microsoft somit nicht dabei. Dabei ging sogar im Sommer 2014 das Gerücht um, dass der Konzern Cyanogen übernehmen könnte.

Cyanogen holt sich insgesamt dennoch 110 Millionen US-Dollar, der Großteil davon kommt von dem Venture Capital-Fonds PremjiInvest. Mit dem frischen Kapital steigt die Bewertung der Android-Alternative auf 500 Milllionen US-Dollar, heißt es.

Kooperationen möglich

Ganz abgeschrieben hat Microsoft das kalifornische Startup noch nicht: Insidern zufolge will der Konzern auch ohne Investment als strategischer Partner mit Cyanogen zusammenarbeiten. Dabei geht es CEO Satya Nadella vorrangig darum, die eigenen Services stärker auf Android zu integrieren. Hier blockiert Google bei der offiziellen Android-Version jedoch, Cyanogen könnte als Android-basiertes Betriebssystem das Schlupfloch für Microsoft sein.

Find X3 Lite 5G mit Enco X Blau Frontansicht 1 Deal
Oppo Find X3 Lite 5G + BLAU Allnet Plus (8 GB + 5 GB) + Oppo Enco X
mtl./24Monate: 
24,99 €
19,99
einmalig: 
0,00 €
zum shop
Reno 4Z 5G Weiß Frontansicht 1 Deal
Oppo Reno 4Z 5G + BLAU Allnet Plus (8 GB + 5 GB)
mtl./24Monate: 
22,99 €
16,99
einmalig: 
0,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema