Der 500-Dollar-Tesla ist da - für Kinder

Der Traum aller Telsa-fahrenden Väter ist wahr geworden: In Kürze werden Mini-Teslas für Sohmemann und Töchterchen über die Straßen rollen. Stilecht mit Kofferraum in der Front und wechselbarem Akku.

Kein Scherz: Zusammen mit Tesla hat das Unternehmen Radio Flyer eine Mini-Version des Model Tesla S entwickelt, die sich ab sofort vorbestellen lässt. Die ist auch um Längen günstiger. 83.000 Euro, um genau zu sein. Denn die Kinder-Variante gibt es schon ab 500 Euro.

Mit Kofferraum, Scheinwerfern und Stereoanlage

Dafür bekommt der Käufer einen Wagen mit 140 Wh starker Batterie, Kofferraum in der Front, auswechselbaren Akkus, Scheinwerfern sowie einer Stereoanlage. Und für 50 Dollar mehr gibt es ein schützendes Cover für die Garage. Immerhin will man dem großen Modell in nichts nachstehen.

Die Höchstgeschwindigkeit des Einsitzers liegt bei 10 km/h. Zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang wird per Knopfdruck gewechselt. Beschleunigungswerte wie beim großen Model S wird der Mini-Flitzer aber wohl kaum erreichen. Interessenten können das Spielzeug jetzt für 499 Dollar vorbestellen. Der Versand soll ab Mai erfolgen. Als kleinen Bonus können sich Käufer auch noch das Nummernschild und ein Parkschild personalisieren lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Nums macht das Touch­pad Eures MacBooks zum Nummern­block
Die dünne Glasfolie erweitert das Touchpad um neue Funktionen.
Apple hat bislang darauf verzichtet, seine MacBooks mit einem Nummernblock zu versehen. Das Kickstarter-Projekt "Nums" will diese Lücke schließen.
PlaySta­tion Plus: Diese Spiele sind im Juli kosten­los für die PS4
Her damit !6Sony hat das Spiele-Lineup für PS Plus im Juli bekannt gegeben.
Kurz nach der Bekanntgabe der Games with Gold für die Xbox zieht Sony nach und präsentiert das PS-Plus-Paket für Juli. Darunter: "Game of Thrones".
Piston ANC im Test: Xiaomi erste In-Ears mit akti­ver Geräusch­un­ter­drückung
Jan Johannsen2
Die Xiaomi Piston ANC verfügen über eine aktive Geräuschunterdrückung.
8.1
Aktive Geräuschunterdrückung, wie bei den Xiaomi Piston ANC, ist bei In-Ear-Kopfhörern eine Seltenheit, Was sie taugt, erfahrt Ihr im Test.