Der Preis für die Apple iWatch: 400 US-Dollar

Her damit !57
iWatch
iWatch(© 2014 Youtube/SCAVidsHD)

Insidern zufolge fällt der Verkaufspreis der iWatch höher aus als die der Konkurrenz. Auch ein billigeres Modell könnte Apple auf den Markt bringen. 

Teurer als die Konkurrenz

Das Wearable, das Apple voraussichtlich am 9. September präsentiert, soll ein Preisschild von rund 400 US-Dollar erhalten. Einem Bericht des Branchenmediums Re/code zufolge ist der Verkaufspreis für die iWatch noch nicht fixiert, weshalb bei der Produktpräsentation noch keine konkrete Zahl genannt werden soll. Möglich sei auch, dass der Hersteller ein zweites Modell mit niedrigerem Preis auf den Markt bringt.

Mit rund 400 US-Dollar fällt der Preis um einiges höher aus als bei der Konkurrenz. Samsung verkauft seine Galaxy Gear 2 etwa ab 200 US-Dollar, wie viel der Hersteller für das Nachfolgemodell Gear S verlangt, ist noch nicht bekannt. Die Smartwatch des unabhängigen Produzenten Pebble  ist für 150 US-Dollar erhältlich

Logische Preispolitik

Ein teures Preisschild für das neue Apple-Gadget ist jedoch logisch. Auch das iPhone und das iPad sind um einiges teurer als Tablets und Smartphones mit anderen Betriebssystemen von unterschiedlichen Produzenten.

Am 9. September stellt der Tech-Riese seine neuen Produkte vor. Dabei soll unter anderem das iPhone 6 als auch ein Wearable das Tageslicht erblicken. Während das Gerät lang als iWatch betitelt wurde, scheut die US-Presse seit Tagen diesen Namen und spricht nur mehr vom "Wearable".

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen1
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.