Deus Ex Go: Hitman Go-Macher entwickeln Cyberpunk-Spiel für iOS und Android

Square Enix hat nach Hitman Go und Lara Croft Go das nächste Rundenstrategie-Spiel der Go-Reihe angekündigt: In Deus Ex Go soll Adam Jensen, der Held der bekannten Deus Ex-Spiele, auf Smartphones und Tablets zu Werke gehen und eine Verschwörung aufdecken.

Wie in den vorangegangenen Go-Spielen steuert Ihr den düsteren Agenten Zug für Zug über Karten, die mitsamt der enthaltenen Gegner und Rätsel der Spielwelt der Deus Ex-Reihe entsprechen. Im Laufe des Abenteuers, das Ihr in einer hochtechnisierten Zukunft erlebt, muss Jensen nicht nur kämpfen; Gerätschaften müssen gehackt werden und die aus Deus Ex bekannten Implantate zur Verbesserung Eurer Fähigkeiten sind ebenfalls mit dabei.

Release wohl noch vor Deus Ex: Mankind Divided

Der Termin für die Ankündigung von Deus Ex Go ist nicht zufällig gewählt. Das Spiel, das wie die übrigen Go-Titel für Android- und iOS-Geräte erscheinen sollte, wird Square Enix zufolge in diesem Sommer erscheinen. Damit ist es nicht unwahrscheinlich, dass es noch vor dem neuen AAA-Ableger der Reihe für aktuelle Konsolen und PCs veröffentlicht wird. Deus Ex: Mankind Divided, in dem Ihr Jensen aus der Ich-Perspektive und in Echtzeit steuert, wird für den 23. August 2016 erwartet.

Passend zur Ankündigung von Deus Ex Go hat Square Enix zudem ein Bundle namens "The Go Collection" in Apples App Store veröffentlicht, das die beiden preisgekrönten Titel Hitman Go und Lara Croft Go enthält. Dieses kostet Euch aktuell 5,99 Euro und damit etwa 4 Euro weniger, als wenn Ihr beide Spiele einzeln kaufen würdet.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp inte­griert prak­ti­sche Such­funk­tion für Chats und Grup­pen
Guido Karsten
Apps
Die Macher von WhatsApp arbeiten derzeit an einer verbesserten Suchfunktion. Mit ihr sollt Ihr in Zukunft gezielt Eure Chats durchstöbern können.
OnePlus 5 in Slate Gray nun auch mit 8 GB RAM und mehr Spei­cher zu haben
Lars Wertgen
Das OnePlus 5 in Slate Gray gibt es jetzt mit noch mehr Speicher
Das OnePlus 5 mit 8 GB RAM gibt es nun auch in Slate Gray. Bei den anderen Farben seid Ihr weiterhin auf eine Ausstattungsvariante beschränkt.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.