Deus Ex GO: Strategiespiel launcht für iOS und Android

Deus Ex GO fährt auch schweres Geschütz wie diese Walker auf
Deus Ex GO fährt auch schweres Geschütz wie diese Walker auf(© 2016 Square Enix)

Cyberpunk für Unterwegs: Deus Ex Go ist wie angekündigt für Smartphones erschienen und steht ab sofort im Google Play Store sowie in Apples App Store zum Download bereit. Wo der PC- und Konsolenvorgänger eine Mischung aus Action und Rollenspiel ist, geht es im Mobile-Ableger wie schon in Tomb Raider GO und Hitman GO rundenbasiert zu.

In Deus Ex Go steuert Ihr den coolen Helden mit eingebauter Sonnenbrille durch über 50 Levels und schaltet im Laufe des Abenteuers neue Augmentierungen frei. Wem der Begriff nichts sagt: Augmentierungen sind Implantate, die den Träger im 10-Millionen-Dollar-Mann-Stil mit besseren Reflexen, Riesenstärke und vor allem mehr Coolness ausstatten. Das ist auch bitter nötig, begegnet Ihr unterwegs doch den unterschiedlichsten Gegnern, von der einfachen Wache über Drohnen bis hin zum hochgezüchteten Walker.

Extras für Deus Ex: Mankind Divided freispielen

Als Multitalent kann sich Adam Jensen bei Bedarf in Sicherheitssysteme oder Steuerungsmodule hacken. Das Sci-Fi-Spektakel findet wie eingangs erwähnt rundenbasiert statt, während Ihr das Treiben auf dem Smartphone-Bildschirm aus einer schrägen Draufsicht verfolgt. Grafisch präsentiert sich Deus Ex Go der Plattform angemessen: Statt Effekte-Overkill setzen die Designer auf klare Formen und einheitliche Farben, damit Ihr auch auf kleineren Bildschirmen die Übersicht behaltet.

Als Bonus dürft Ihr Extras für Deus Ex: Mankind Divided freischalten, das am 23. August 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint. Überdies verspricht Square Enix täglich eine neue Mission. Deus Ex Go kostet sowohl für Android als auch für iOS knapp fünf Euro; In-App-Käufe stehen in Form von Puzzle-Hinweisen bereit, falls Euch eine Kopfnuss zu schwierig ist, wobei Ihr insgesamt nicht mehr als acht Euro zahlt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 soll wie Galaxy S8 Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Guido Karsten
Der Fingerabdrucksensor des iPhone 8 könnte sich erstmals auf der Rückseite befinden
Laut bisherigen Gerüchten will Apple den Fingerabdrucksensor des iPhone 8 in das Display integrieren, Vielleicht ist der Plan aber viel langweiliger.
Rollen­spiel-Klas­si­ker Planes­cape Torment für iOS und Android ange­kün­digt
Guido Karsten
Dialoge mit allerhand Charakteren und Kreaturen spielen in "Planescape Torment" eine wichtige Rolle
Beamdog spendiert "Planescape Torment" eine Enhanced Edition samt 4K-Support. Auch Android- und iOS-Nutzer dürfen in das Rollenspiel eintauchen.
Galaxy S8 kann Musik per Blue­tooth an zwei Geräte gleich­zei­tig über­tra­gen
1
In nur wenigen Stunden ist das bereits bekannte Design des Galaxy S8 endlich offiziell
Der User Guide des Galaxy S8 ist Stunden vor der offiziellen Präsentation ins Netz gelangt. Darin werden etwa Dual Bluetooth und Bixby beschrieben.