"Die Unglaublichen 2": Die Superhelden-Familie kehrt im Trailer zurück

Seit "Die Unglaublichen" ist viel Zeit vergangen und die liebenswürdige Superhelden-Familie hat Nachwuchs bekommen. Baby Jack-Jack wirbelt das Leben der Helden in "Die Unglaublichen 2" durcheinander – und das hat auch Auswirkungen auf die Verbrechensbekämpfung. Einen Vorgeschmack gibt ein frischer Trailer.

Nach über einem Jahrzehnt kehrt die Superhelden-Familie rund um Elastigirl, Mr. Incredible und Co. wieder auf die Leinwand zurück. Im Trailer erfahren wir zwar noch nicht allzu viel über den Bösewicht, mit dem die Helden es zu tun bekommen, doch scheint die heldenhafte Familie ohnehin gerade andere Sorgen zu haben. Wie bereits im ersten Vorgeschmack auf "Die Unglaublichen 2" spielt Baby Jack-Jack eine wichtige Rolle.

Das Super-Baby ist super-anstrengend

Offenbar soll Elastigirl sich vorübergehend stärker um die Verbrechensbekämpfung kümmern und der bärenstarke Mr. Incredible dafür daheim auf den jüngsten Sprössling aufpassen. Dass dies keine einfache Aufgabe sein dürfte, machte bereits der erste Trailer zu "Die Unglaublichen 2" deutlich und auch in dem neuen Zusammenschnitt treibt der Nachwuchs Mr. Incredible an seine Grenzen.

"Die Unglaublichen 2" sollte ursprünglich erst Mitte 2019 anlaufen, wurde dann aber vorgezogen und mit einem Starttermin am 15. Juni 2018 versehen. In vier Monaten hat das Warten auf die Fortsetzung des erfolgreichen ersten Teils also endlich ein Ende.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast Folge 32: Top-Smart­pho­nes unter dem Radar
Marco Engelien
Das LG G7 Thinq
Das LG G7 ThinQ und das HTC U12 Plus sind zwei Top-Geräte, die nicht jeder auf dem Zettel hat. Warum das ein Fehler ist, erklären wir im CURVED-Cast.
"West­world": Mobile-Game könnte wieder aus App-Stores verschwin­den
Christoph Lübben
"Westworld" hat angeblich bei "Fallout Shelter" geklaut
Hat "Westworld" bei "Fallout Shelter" geklaut? Beide Mobile-Games stammen vom gleichen Entwickler. Und der soll Teile des Codes wiederverwendet haben.
Tinder testet neues Feature: So will euch die App künf­tig besser verkup­peln
Christoph Lübben
"Picks" könnt ihr leider nur mit Tinder Gold matchen
Tinder testet das "Picks"-Feature: Einigen Nutzern werden nun besonders passende potenzielle Partner angezeigt – aber kostenlos ist das Ganze nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.