Diese Fehler behebt Android 4.4.3 mit dem Update

Her damit !39
Nicht neu, aber besser: Android 4.4.3 soll mehr als 20 bekannte Fehler beheben
Nicht neu, aber besser: Android 4.4.3 soll mehr als 20 bekannte Fehler beheben(© 2014 CC: Flickr/Nestlé)

Großartige Neuerungen brauchen Android-Nutzer mit dem anstehenden Update auf Android 4.4.3 nicht zu erwarten. Nach Monaten des Wartens wird das Upgrade vor allem viele kleiner Fehler beheben. Diese Bugs werden aller Voraussicht nach gefixt:

  • Abbrüche der Datenverbindung
  • mm-qcamera-daemon crash and optimization fixes
  • Probleme beim Kamera-Fokus und im HDR-Modus
  • Probleme beim Aufwachmodus des Displays
  • Bluetooth-Bugs
  • zufällige Neustarts
  • verschwundene App-Icons nach Updates
  • USB-Probleme
  • diverse Sicherheitsupdates
  • Probleme beim automatischen Verbinden mit WLANs
  • weitere Kamera-Probleme
  • Bugs bei MMS, Email/Exchange, Kalender, Kontakten, DSP, IPv6 und VPN 
  • Hänger während der Aktivierung
  • LED-Probleme bei entgangenen Anrufen
  • Untertitel-Bugs
  • Probleme bei der Datenverbrauch-Darstellung
  • Bugs bei Internet-Telefonie

Besonders interessant dürften die Bugfixes bei der Kamera sein, die vor allem Besitzer des Nexus 5 in den Wahnsinn getrieben haben dürften. Wann das Update allerdings kommt, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.