Erstes Ubuntu-Smartphone ab nächster Woche erhältlich

Her damit !21
Das Aquaris E4.5 Ubuntu Edition soll das erste Ubuntu-Smartphone der Welt sein.
Das Aquaris E4.5 Ubuntu Edition soll das erste Ubuntu-Smartphone der Welt sein.(© 2015 BQ)

Das Aquaris E4.5 von Canonical und BQ wird in den nächsten Wochen über die Website des Herstellers verkauft. Das erste Smartphone mit dem Ubuntu-Betriebssytem kostet 169,90 Euro. 

Zeitlich begrenzte Online-Verkäufe

Nach langem Warten ist das Linux-basierte Betriebssystem Ubuntu auch für das Smartphone verfügbar. Mit dem Aquaris E4.5 bringen der Software-Anbieter Canonical und der spanische Smartphone-Hersteller BQ ein gemeinsames Produkt auf den Markt. Das erste Ubuntu-Handy ist ab kommender Woche in Europa erhältlich - und voraussichtlich nicht über die Grenzen hinaus.

Das Aquaris E4.5 ist ein Mittelklasse-Gerät von BQ, das jetzt als "Ubuntu Edition" in einer neuen Version auf den Markt kommt. Die beiden Partner verkaufen das Gadget vorerst allerdings nur online, in zeitlich begrenzten "Flash-Sales". Die Verkaufsaktionen werden in den kommenden Tagen auf den Social Media-Kanälen von Ubuntu und BQ angekündigt. Der Verkaufspreis liegt bei 169,90 Euro.

Kooperationen mit regionalen Mobilfunkern

In Schweden, Großbritannien, Spanien und Portugal wird das Aquaris mit SIM-Paketen von den regionalen Providern angeboten. Ob es auch für den deutschen Markt eine Kooperation mit einem Netzbetreiber gibt, ist noch nicht bekannt.

Das "erste Ubuntu-Smartphone der Welt" hat einen 4,5 Zoll-Screen mit einer Auflösung von 540x960 Pixel. Weiters ist das Aquaris E4.5 mit einem 1.3GHz Quad-Core MediaTek Cortex A7-Prozessor sowie 1GB RAM und 8GB internem Speicher ausgestattet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido3
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
Samsungs neue App für Multi­tas­king läuft vorerst nur auf Galaxy Note 9
Michael Keller
Auf dem Samsung Galaxy Note 9 könnt ihr "MultiStar" bereits nutzen
Samsung hat mit "MultiStar" eine neue App für Multitasking veröffentlicht. Aktuell läuft die Anwendung aber nur auf dem Galaxy Note 9.
Google Fotos: Künf­tig könnt ihr wohl Bokeh-Effekt manu­ell anpas­sen
Christoph Lübben
Ob die neue Funktion zunächst nur für das Google Pixel ausrollen wird?
Neue Funktionen für Google Fotos: Offenbar könnt ihr die Unschärfe eines Bokeh-Effekts künftig nachträglich anpassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.