Facebook Messenger könnte in Zukunft auch als Plattform für Spiele dienen

Facebook wünscht sich offenbar auch Spiele für seine Messenger-Plattform
Facebook wünscht sich offenbar auch Spiele für seine Messenger-Plattform(© 2015 Facebook)

Im März 2015 erklärte Facebook seinen Facebook Messenger offiziell zur Plattform für allerhand Erweiterungen, mit denen der Austausch über das Internet in Zukunft noch vielfältiger werden soll. Nachdem zunächst nur einfache Apps für den Versand von GIFs und Emojis veröffentlicht wurden, gibt es nun ein erstes Zeichen dafür, dass weitaus komplexere Erweiterungen in Form von Spielen folgen könnten.

Facebook soll nun aktiv den Dialog mit Spieleentwicklern suchen. Ziel sei es dabei laut einem Bericht von The Information, das Ökosystem des Facebook Messengers um passende Spiele zu bereichern. Ein klares Zeitfenster für den Release erster Titel über den Messenger Store gebe es demnach zwar noch nicht, doch soll Ilya Sukhar, der Leiter der Produktseite von Facebooks Messenger-Plattform bestätigt haben, dass bereits Unterhaltungen stattfinden.

Facebook möchte seine Messenger-Plattform interessanter gestalten

Dass mit der Zeit weitere und auch aufwendigere Apps für die Messenger-Plattform erscheinen würden, war nach der Ankündigung im März zu erwarten. Dass Facebook nun aber offenbar diese Entwicklung aktiv vorantreiben will, könnte auch so gewertet werden, dass die laufenden Fortschritte dem Unternehmen schlichtweg noch nicht ausreichen.

Wie The Information weiter berichtet, sollen viele Dritthersteller von Apps für die Messenger-Plattform es als anspruchsvoll empfunden haben, Nutzer überhaupt auf ihre Programme aufmerksam zu machen. Ebenso eine große Herausforderung soll es zudem sein, die Nutzer dazu zu bekommen, die Apps regelmäßig zu verwenden. Spiele könnten hier vielleicht das erreichen, was simple Apps für den Versand von Emojis und GIFs nicht vermochten.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.