Facebook-Shop? Social Network kauft Shopping-Portal

Mit der Übernahme der Shopping-Suchmaschine TheFind will Facebook verstärkt Produktempfehlungen anzeigen.
Mit der Übernahme der Shopping-Suchmaschine TheFind will Facebook verstärkt Produktempfehlungen anzeigen.(© 2015 CC: Flickr/Phil Dokas)

Das Unternehmen übernimmt TheFind, eine Suchmaschine für Produktangebote im Netz. Der Dienst wird eingestellt, das Team soll Facebook bei seiner E-Commerce-Strategie unterstützen.

Personalisierte Shopping-Suchmaschine

Facebook rüstet sich für eine neue E-Commerce-Strategie. Das Unternehmen hat am Freitag bestätigt, TheFind übernommen zu haben. Dabei handelt es sich um eine Suchmaschine, die Shopping-Angebote in erster Linie aus dem Lifestyle-Bereich sammelt. Nutzer erhalten nach Eingabe von Suchbegriffen personalisierte Vorschläge und können das gewünschte Produkt nicht nur online kaufen, sondern werden auch auf lokale Händler verwiesen. Das Portal wurde 2006 gegründet, der neue Eigentümer stellt die Seite jedoch demnächst ein.

Die Betreiber des Portals informieren, dass einige Schlüsselpersonen des Unternehmens zu Facebook wechseln werden. Dort werden sie in die Ads-Abteilung integriert. Offenbar will das Social Network die Technologie hinter TheFind in seine Werbeformate einbauen.

Produktempfehlungen im News-Feed

Das börsennotierte Unternehmen will die Werbung für seine User relevanter gestalten, dabei könnte die Personalisierung von TheFind helfen. Die Plattform hat erst kürzlich ein neues Werbeformat eingeführt, dass sich auf lokale Angebote spezialisiert.

So könnte TheFind seinem neuen Eigentümer dabei helfen, personalisierte Produktempfehlungen im News-Feed anzuzeigen und dem Nutzer zugleich ermöglichen, diese online oder beim lokalen Händler zu kaufen. Wie viel Facebook für das Portal, das monatlich zwischen 15 und 20 Millionen Nutzer erreicht, gezahlt hat, ist nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Unfassbar !5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.