Facebook-Shop? Social Network kauft Shopping-Portal

Mit der Übernahme der Shopping-Suchmaschine TheFind will Facebook verstärkt Produktempfehlungen anzeigen.
Mit der Übernahme der Shopping-Suchmaschine TheFind will Facebook verstärkt Produktempfehlungen anzeigen.(© 2015 CC: Flickr/Phil Dokas)

Das Unternehmen übernimmt TheFind, eine Suchmaschine für Produktangebote im Netz. Der Dienst wird eingestellt, das Team soll Facebook bei seiner E-Commerce-Strategie unterstützen.

Personalisierte Shopping-Suchmaschine

Facebook rüstet sich für eine neue E-Commerce-Strategie. Das Unternehmen hat am Freitag bestätigt, TheFind übernommen zu haben. Dabei handelt es sich um eine Suchmaschine, die Shopping-Angebote in erster Linie aus dem Lifestyle-Bereich sammelt. Nutzer erhalten nach Eingabe von Suchbegriffen personalisierte Vorschläge und können das gewünschte Produkt nicht nur online kaufen, sondern werden auch auf lokale Händler verwiesen. Das Portal wurde 2006 gegründet, der neue Eigentümer stellt die Seite jedoch demnächst ein.

Die Betreiber des Portals informieren, dass einige Schlüsselpersonen des Unternehmens zu Facebook wechseln werden. Dort werden sie in die Ads-Abteilung integriert. Offenbar will das Social Network die Technologie hinter TheFind in seine Werbeformate einbauen.

Produktempfehlungen im News-Feed

Das börsennotierte Unternehmen will die Werbung für seine User relevanter gestalten, dabei könnte die Personalisierung von TheFind helfen. Die Plattform hat erst kürzlich ein neues Werbeformat eingeführt, dass sich auf lokale Angebote spezialisiert.

So könnte TheFind seinem neuen Eigentümer dabei helfen, personalisierte Produktempfehlungen im News-Feed anzuzeigen und dem Nutzer zugleich ermöglichen, diese online oder beim lokalen Händler zu kaufen. Wie viel Facebook für das Portal, das monatlich zwischen 15 und 20 Millionen Nutzer erreicht, gezahlt hat, ist nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Daydream VR: Vier neue Spiele und HBO NOW für die virtu­elle Reali­tät
Google Daydream VR nutzt kompatible Smartphones als Virtual Reality-Display
Im Google Play Store sind gleich mehrere neue Inhalte für Daydream VR verfügbar. Neben neuen Games gibt es auch etwas für Serien-Fans.
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
Poké­mon GO: 100 neue Poké­mon sind schon zu hören und bekom­men Kostüme
Jan Johannsen
Her damit !22Die Pokémon in Pokémon GO gibt es wohl bald in neuen Farben.
Findige Entwickler haben sich den Quellcode der Version 0.49.1 von Pokémon GO angeschaut und dabei die Tondateien der 100 neuen Pokémon entdeckt.