Facebook-Shop? Social Network kauft Shopping-Portal

Mit der Übernahme der Shopping-Suchmaschine TheFind will Facebook verstärkt Produktempfehlungen anzeigen.
Mit der Übernahme der Shopping-Suchmaschine TheFind will Facebook verstärkt Produktempfehlungen anzeigen.(© 2015 CC: Flickr/Phil Dokas)

Das Unternehmen übernimmt TheFind, eine Suchmaschine für Produktangebote im Netz. Der Dienst wird eingestellt, das Team soll Facebook bei seiner E-Commerce-Strategie unterstützen.

Personalisierte Shopping-Suchmaschine

Facebook rüstet sich für eine neue E-Commerce-Strategie. Das Unternehmen hat am Freitag bestätigt, TheFind übernommen zu haben. Dabei handelt es sich um eine Suchmaschine, die Shopping-Angebote in erster Linie aus dem Lifestyle-Bereich sammelt. Nutzer erhalten nach Eingabe von Suchbegriffen personalisierte Vorschläge und können das gewünschte Produkt nicht nur online kaufen, sondern werden auch auf lokale Händler verwiesen. Das Portal wurde 2006 gegründet, der neue Eigentümer stellt die Seite jedoch demnächst ein.

Die Betreiber des Portals informieren, dass einige Schlüsselpersonen des Unternehmens zu Facebook wechseln werden. Dort werden sie in die Ads-Abteilung integriert. Offenbar will das Social Network die Technologie hinter TheFind in seine Werbeformate einbauen.

Produktempfehlungen im News-Feed

Das börsennotierte Unternehmen will die Werbung für seine User relevanter gestalten, dabei könnte die Personalisierung von TheFind helfen. Die Plattform hat erst kürzlich ein neues Werbeformat eingeführt, dass sich auf lokale Angebote spezialisiert.

So könnte TheFind seinem neuen Eigentümer dabei helfen, personalisierte Produktempfehlungen im News-Feed anzuzeigen und dem Nutzer zugleich ermöglichen, diese online oder beim lokalen Händler zu kaufen. Wie viel Facebook für das Portal, das monatlich zwischen 15 und 20 Millionen Nutzer erreicht, gezahlt hat, ist nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple entfernt Drit­tan­bie­ter-Apps für WhatsApp und Insta­gram
3
Peinlich !18Das riesige App-Angebot des App Store ist kürzlich um einige Programme geschrumpft
Apple räumt mit alternativen Apps zu bekannten Anwendungen auf: Offenbar werden mehrere Programme aus dem App Store gelöscht.
Apple Maps zeigt bald Routen mit öffent­li­chem Verkehr an
1
Apple Maps kann in einigen Städten schon seit längerer Zeit Routen mit dem ÖPNV planen
Apple Maps hilft Euch beim Navigieren mit Bus und Bahn: In mehreren deutschen Städten zeigt der Kartendienst nun Informationen zu Haltestellen an.
WhatsApp bringt Lösch­funk­tion für Nach­rich­ten
1
Her damit !23Das "Unsend"-Feature war schon in einer älteren WhatsApp-Beta versteckt
Worte kann man nicht zurücknehmen? Als WhatsApp-Nutzer offenbar bald schon: Der Messenger soll eine Löschfunktion für gesendete Nachrichten erhalten.