Die Flappy-Flut: Der schräge Vogel jetzt als MMO

FlapMMO: Der Flappy Bird-Wahnsin geht in die nächste Runde.
FlapMMO: Der Flappy Bird-Wahnsin geht in die nächste Runde.(© 2014 flapmmo.com)

Wer immer noch nicht genug von Flappy Bird hat, der kann ab sofort mit Hunderten von anderen süchtigen Fans den Multiplayer-Ableger FlapMMO im Browser spielen.

Wie der Name bereits verrät, ist diese spezielle Version gewissermaßen ein Massively-Multiplayer-Online-Game für den ultimativen Mehrspieler-Frust. Wie im Original müssen die Spieler ihr Vögelchen per Klick-Luftsprüngen zwischen unbeweglichen Barrikaden sicher hindurchsteuern – nur eben mit bis zu 999 anderen Spielern gleichzeitig. Durch die große Menge flatternder Pixelhaufen bekommt das ohnehin schon frustrierend knifflige Simpelspiel eine zusätzlich irritierende Komponente. Wer gegen die Barrikade prallt oder auf dem Boden landet, muss von vorne beginnen. Die "Sterblichkeitsrate" ist bei der ersten Hürde besonders hoch – bis auf den Multiplayer also alles wie gehabt.

Der Flappy-Bird-Wahnsinn nimmt kein Ende

Aber: Als wäre dieses Spielprinzip als solches nicht schon das höchste der Gefühle, ist es in FlapMMO sogar möglich, sich einen Nickname zu geben und anstelle der Vögel Fische oder Spermien zu steuern – Wahnsinn. Trotz dieser bahnbrechenden Neuerungen ist das Spielerlebnis bei FlapMMO wie beim Original bisweilen sehr frustrierend. Dennoch darf man gespannt sein, was für ein Flappy-Bird-Ableger als Nächstes im Word Wide Web auftaucht – Apple und Google haben nämlich schon genug. Den Vogel abschießen würde natürlich eine 3D-Version auf Basis einer prominenten und (kampf)erprobten Engine.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify Premium: Nutzer müssen für Fami­li­en­frei­gabe nun Adresse bestä­ti­gen
Michael Keller
Spotify verlangt für sein Familien-Angebot den Nachweis der Adresse
Wer Spotify Premium mit seiner Familie nutzen möchte, muss nun offenbar sein Konto verfizieren – über die Angabe der Adresse.
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Apple Maps lässt Euch mit ARKit in VR durch Häuser­schluch­ten flie­gen
Michael Keller
Apple Maps könnte unter iOS 11 Virtual-Reality-Ansichten ermöglichen
Apples ARKit erlaubt spektakuläre Erweiterungen für Apple Maps – die ein Entwickler nun offenbar in der zweiten Beta von iOS 11 gefunden hat.