Foursquare: Eure Zeit als Mayor ist vorbei

Gab’s schon8
CEO Dennis Crowley krempelt seine Dienste um. Wie Foursquare künftig aussieht, verrät er noch nicht.
CEO Dennis Crowley krempelt seine Dienste um. Wie Foursquare künftig aussieht, verrät er noch nicht. (© 2013 CC: Flickr/Silicon Prairie News)

Durch das Aufsplitten der Features in die neue App "Swarm" stellt Foursquare  beliebte Funktionen ein. Einige sollen bei Swarm weiterleben.

Neuauflage des Mayor-Wettbewerbs

Die Umbruchsphase bei Foursquare geht weiter. Nachdem CEO Dennis Crowley Anfang des Monats verkündete, Kernfunktionen der mobilen Anwendung in eine neue App namens Swarm auszulagern, folgen jetzt weiter Änderungen. Die größte davon: Die Mayor-Funktion wird eingestellt und künftig nur in der neuen Applikation verfügbar sein.

Als "Bürgermeister" konnten sich Foursquare-Nutzer positionieren, wenn sie die meisten Check-ins an einem Ort hatten. Dieser Gamification-Ansatz war besonders in den Anfangsjahren zum Teil verantwortlich für den viralen Erfolg des Location-Based-Dienstes. Die gute Nachricht für stolze Mayors unter Euch: Vorerst zeigt Foursquare diese Errungenschaften noch im Nutzerprofil an.

"Spirituelle Nachfolger" für weitere Funktionen

Die neue Anwendung Swarm soll laut Crowley in den nächsten Wochen für die Betriebssysteme iOS und Android launchen. Darin integriert sei das Feature "Mayor 2.0". In der Neuauflage der Herrschaft über Lieblingsplätze müssen sich User nicht mehr gegen die ganze Community, sondern nur mehr im Freundeskreis behaupten.

Weiter verabschiedet sich der Eincheck-Dienst von den gern gesammelten "Badges". Diese werden in Swarm einen "spirituellen Nachfolger" haben, geben sich die Entwickler kryptisch. Dafür können App-Nutzer ihre Check-ins mit virtuellen Stickern versehen, die ihre Laune ausdrücken.

Was aus Foursquare selbst wird, hat das New Yorker Unternehmen noch nicht verraten. Die Haupt-App soll künftig auf Empfehlungen und Bewertungen ausgerichtet werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.
Update: Netflix lockert Corona-Bremse – 4K-Video-Stre­a­ming wieder möglich
Lars Wertgen
UPDATENicht meins5Netflix erfreut sich in der Corona-Krise noch größerer Beliebtheit
Auf Bitten der EU hatte Netflix die Streaming-Qualität im März reduziert. Jetzt dreht der Anbieter die Video-Qualität wieder hoch.
Aktion für o2 Prepaid: 150 GB zusätz­li­ches Daten­vo­lu­men für 14,99 Euro
ADVERTORIAL
ANZEIGESorgenfrei Surfen mit o2 my Prepaid Data Pack XXL.
Ihr braucht einen Monat lang mehr Datenvolumen? Bei o2 Prepaid gibt es jetzt satte 150 Gigabyte für unter 15 Euro!