Galaxy Fold: Samsung gewährt Einblicke in offiziellem Video

Zehn Jahre nachdem das erste Galaxy auf den Markt gekommen ist, könnte mit dem Galaxy Fold die nächste Erfolgsgeschichte beginnen. Nach dem Unpacked-Event am 20. Februar 2019 zeigt der südkoreanische Hersteller das Falt-Phone nun noch einmal ganz genau.

Samsung hat auf YouTube ein Video zum Galaxy Fold veröffentlicht, in dem ihr das Smartphone in seiner ganzen Pracht und aus allen möglichen Blickwinkeln anschauen könnt. Der Clip dauert etwas mehr als 4 Minuten. Ihr findet ihn über diesem Artikel. Leider hat das Unternehmen anscheinend gar keinen Wert auf den Sound gelegt. Bis auf wenige Ausnahmen begleitet ein ständiges Rauschen den Beitrag. Wir empfehlen daher, die Lautstärke vorher schon etwas herunterzuregeln.

Falt-Phone in vier Farben

In dem Video seht ihr unter anderem die glänzende Oberfläche sowie die unterschiedlichen Farben, in denen Samsung das faltbare Smartphone auf den Markt bringen wird. Ihr habt die Wahl zwischen einem Exemplar in Schwarz, Silber, Grün oder Blau. Samsung zeigt zudem das kabellose "Reverse Wireless Charging"-Feature: Das Galaxy Fold kann zum Beispiel die Kopfhörer Galaxy Buds oder die Smartwatch Galaxy Watch Active aufladen.

Der Hersteller veranschaulicht auch, dass ihr im aufgeklappten Zustand mehrere Apps gleichzeitig benutzen könnt (Multitasking), und wie die sogenannte App-Kontinuität funktioniert: Wenn ihr das Galaxy Fold beispielsweise zunächst zusammengeklappt nutzt und dann auf den großen Bildschirm wechselt, zeigt euch dieser sofort die zuvor genutzte App an.

Ein teurer Spaß

Ihr könnt euch zudem den Klappmechanismus genau anschauen. Es ist unter anderem zu erkennen, dass das Gerät in der Nähe der Scharniere einen kleinen Spalt aufweist, wenn es zusammengeklappt ist. Dieser ist gewollt, damit sich das Handy nicht selbst zerkratzt. Die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der insgesamt sechs Kameras zeigt Samsung ebenfalls.

In den USA wird das Galaxy Fold ab dem 26. April 2019 erhältlich sein. Im zweiten Quartal des Jahres soll das Modell dann auch nach Deutschland kommen. Wer die rund 2000 Euro investieren möchte, kann sich dann selbst einen noch genaueren Eindruck verschaffen.

Weitere Artikel zum Thema
Falt­bare Smart­pho­nes: Lego nimmt Huawei und Samsung auf die Schippe
Lars Wertgen
Faltbare Smartphones wie das Huawei Mate X sind die Trendsetter 2019
Was haben Huawei, Samsung und Lego gemeinsam? Sie alle haben faltbare Produkte im Portfolio.
Galaxy Fold und Co.: So könn­ten Hüllen für falt­bare Smart­pho­nes ausse­hen
Francis Lido
Das Samsung Galaxy Fold war eine der Attraktionen auf dem MWC 2019
Zubehörhersteller Spigen zeigt drei Hüllen für das Samsung Galaxy Fold. Sie sollen noch vor dem faltbaren Smartphone auf den Markt kommen.
Galaxy Fold: Samsungs Falt-Smart­phone soll in begrenz­ter Stück­zahl kommen
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy Fold im zusammengeklappten Zustand
Teuer und nicht leicht zu bekommen: Samsung will das Galaxy Fold offenbar zu einem Statussymbol machen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.