Galaxy Note 5: Samsung veröffentlicht ersten TV-Werbespot

Nach der kürzlich erfolgten Enthüllung des Samsung Galaxy Note 5 folgt nun der erste TV-Werbespot. Im Mittelpunkt stehen der S Pen sowie die kreativen Möglichkeiten, die die Hardware bieten soll.

Ein Stylus, viele Einsatzmöglichkeiten – so bewerben die Südkoreaner ihr neuestes Phablet. "Möglichkeiten tun sich auf, während der S Pen von einer Person zur nächsten weitergereicht wird", so die knappe Inhaltsbeschreibung des Videos.

Galaxy Note 5: Neues Design, neuer Stift

Ein Druck auf den S Pen und die Action beginnt: Unterlegt von perkussiver Musik wechselt der Stylus den Besitzer und sorgt bei den Aufenthalten für kreative Betätigung beim Erstellen eines Songs oder beim Zeichnen eines Kunstwerks. Fotos ausschneiden, kopieren und speichern soll laut Werbung mit dem Stift ebenfalls flotter von der Hand gehen.

Gleichzeitig will Euch der Spot das Design des High-End-Phablets näherbringen, schließlich sei es "völlig neu". Wem das Video dafür zu schnell geschnitten ist, der schaue sich einfach den Enthüllungs-Trailer an, der sich etwas mehr Zeit lässt und daneben noch einen Blick auf das parallel vorgestellte Samsung Galaxy S6 Edge Plus wirft. Ein Release für Deutschland ist bislang nicht angekündigt, möglicherweise kommt das Galaxy Note 5 aber einfach etwas später, und möglicherweise mit 128 GB internem Speicher.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.