"Galaxy on Fire 3 Manticore" für iOS erschienen – kostenlos und ab iPhone 6

Für iOS-Geräte ist "Galaxy on Fire 3 - Manticore" nun im App Store und bei iTunes verfügbar. Besitzer eines neueren iOS-Gerätes können sich den Weltraum-Titel gratis herunterladen. Der neuste Ableger erlaubt es Euch zudem, mit Raumschiffen Eurer Freunde zu interagieren.

In "Galaxy on Fire 3" übernehmt Ihr die Rolle eines Kopfgeldjägers, dessen Operationsbasis den Namen "Manticore" trägt. Mit Eurem Raumschiff macht Ihr in Contract-, Freelance-, oder Bonusmissionen Jagd auf Kriminielle und Informanten. Im Verlauf der Story dringt Ihr immer weiter in die Tiefen des Weltraums vor und erhaltet stärkere Raumschiffe, mit denen Ihr Euch gegen Feinde zur Wehr setzen könnt. Es gilt, die mysteriösen Umstände hinter einem großen Ereignis aufzuklären. Die actionbasierte Steuerung erfolgt dabei laut PhoneArena über Touch-Eingaben, Ihr könnt das Schiff frei durch das All bewegen.

In-App-Käufe vorhanden

Einen Multiplayer soll der Titel zwar nicht besitzen, doch es sei möglich, Raumschiffe Eurer Freunde als Wingmen einzusetzen. Ob weitere Social-Features hinzugefügt werden, sei noch offen. Das Herunterladen des Games ist komplett kostenlos und benötigt 1,33 GB an freiem Speicherplatz auf Eurem iOS-Gerät. Dafür verfügt "Galaxy on Fire 3" über In-App-Käufe, die optional und nicht zwingend nötig sind.

Um das Spiel starten zu können, braucht Ihr ein neueres iPhone oder iPad und mindestens iOS 8 als Betriebssystem. Die Optik von "Galaxy on Fire 3" kann sich nämlich durchaus sehen lassen. Dafür hat die App aber auch einen entsprechenden Leistungshunger: Ihr benötigt laut Hersteller Fishlabs mindestens ein iPhone 6, iPad Air oder iPad mini 2, um den Titel unter iOS starten zu können. Der Ableger soll demnächst auch im Google Play Store für Android-Geräte zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido3
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen3
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.