Galaxy S20 Ultra: So stark saugt der 120-Hz-Modus wirklich am Akku

Her damit5
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher(© 2020 Samsung)

Samsung hat dem Galaxy S20 Ultra ein Display mit besonders hoher Bildwiederholrate spendiert. Das Feature gilt jedoch als Akkufresser. Ob dies Mythos oder Wahrheit ist, deckt ein Test auf.

Samsung setzt beim Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra erstmals auf Panel mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Die Neuerung bringt wohl jedoch auch einen Nachteil mit: Die Akkulaufzeit verringert sich angeblich enorm. PhoneArena ist dem Mythos auf die Spur gegangen und hat den 120-Hz- mit dem 60-Hz-Modus verglichen. Letzterer gilt noch immer als Standard; auch wenn der Trend 2020 zu einer höheren Bildwiederholrate geht.

Das Galaxy S20 Ultra hält insgesamt 12 Stunden und 23 Minuten durch, wenn das Smartphone mit 60 Hz arbeitet. Im neuen Modus sind es nur 10 Stunden und 2 Minuten. Demnach muss der 5000 mAh starke Akku schon ein ganzes Stück früher an die Steckdose, wenn auf eurem Handy 120 Hz aktiviert sind. Der Unterschied beträgt fast 20 Prozent.

Samsung lässt euch (noch) nicht ans Maximum gehen

Das Testgerät befand sich im optimierten Akkumodus und sein Bildschirm löste mit (nur) 1080p auf. Das Galaxy S20 Ultra unterstützt derzeit nämlich noch nicht 120 Hz bei maximaler Auflösung. Mutmaßlich fürchtet Samsung, dass die Kombination aus flüssiger und hochauflösender Darstellung noch mehr an der Batterie saugt. Ein künftiges Update könnte euch aber die Freiheit geben, selbst zu entscheiden, ob ihr beide Features miteinander kombinieren wollt und dafür eine kürzere Akkulaufzeit in Kauf nehmt.

Durch eine höhere Bildwiederholrate profitiert ihr von einer besonders geschmeidigen Darstellung beim Scrollen von Internetseiten. Auch die Wiedergabe von Filmen und die Darstellung von Spielen ist besser. Diese müssen allerdings 120 Hz unterstützen, was bei vielen Smartphone-Games und bislang produzierten Videos noch nicht der Fall ist. Ein weiterer Vorteil von 120 Hz: Das wahrnehmbare Bildschirmflackern reduziert sich , wie auch DisplayMate festhält. Die Experten kürten das Galaxy S20 Ultra kürzlich zum Smartphone mit mit dem besten Display.


Weitere Artikel zum Thema
Die kleins­ten Android-Smart­pho­nes 2020: Mini-Handys, die sich lohnen
Sebastian Johannsen
Gefällt mir11Das Google Pixel 5 ist deutlich kompakter als viele Konkurrenten
Ähnlich wie iPhone 12 mini: Ihr wollt ein kompaktes Smartphone mit Android haben? In unserer Liste findet ihr fünf aktuelle Mini-Geräte.
Galaxy S20 und Co. bekom­men Android 11: Samsung bestä­tigt Novem­ber-Release
Lars Wertgen
Her damit14Die Galaxy-S20-Serie dürfte mit zu den ersten Geräten gehören, die One UI 3.0 bekommen
Android 11 ist bislang nicht für Galaxy S20 und Co. verfügbar. Das soll sich bereits in wenigen Wochen ändern. Erste Updates rollen im November aus.
Galaxy S20 ohne kabel­lo­ses Laden: Update sorgt für Ärger
David Wagner
Ultraschnell lässt sich manches Galaxy S20 Ultra (rechts) derzeit nur mit Samsungs eigenen Ladegeräten kabellos aufladen
Das Galaxy S20 und Note 20 haben seit einem Sicherheitspatch Probleme. Die Geräte lassen sich nicht mehr induktiv aufladen.