Galaxy S30 Ultra: So gewaltig soll das Display ausfallen

Nicht meins14
Der Nachfolger des Galaxy S20 Ultra (hier rechts im Bild) wird angeblich noch größer.
Der Nachfolger des Galaxy S20 Ultra (hier rechts im Bild) wird angeblich noch größer.(© 2020 CURVED)

Kein Smartphone für einhändige Bedienung: Das Galaxy S30 Ultra, das auch Galaxy S21 Ultra heißen könnte, soll angeblich ein wahres Mammut-Phablet werden. Sollten Samsung die mutmaßlichen Pläne tatsächlich umsetzen, könnte es eines der größten Smartphones auf dem Markt werden.

Das Display des Galaxy S30 Ultra/Galaxy S21 Ultra hat Quellen aus China zufolge eine Displaydiagonale von gigantischen 7,1 Zoll, berichtet GizChina. Zum Vergleich: Das Galaxy S20 Ultra verfügt über einen 6,9-Zoll-Bildschirm. Das Display des Galaxy Note 10 Plus misst in der Diagonale sogar nur 6,8 Zoll. Und Apple bringt im Herbst 2020 angeblich mit dem iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll) das größte iPhone heraus, das es bislang gab.

Das größte kleine Modell

Das Samsung Galaxy S21 Ultra oder Galaxy S30 Ultra markiert aber wohl die maximale Größe des Line-ups für 2021. Den Gerüchten zufolge soll das Galaxy S30+ ein 7-Zoll-Display erhalten, die Standardversion einen 6,9-Zoll-Bildschirm. Damit wäre die kleinste Version immer noch größer als das iPhone 12 Pro Max – und das Display 0,7 Zoll größer als das seines Vorgängers Galaxy S20.

Die Quelle behauptet, dass Samsung sich schon für das Design des Galaxy S30 Ultra entschieden habe. Tatsächlich ist es aber noch eine ganze Weile hin bis zur Veröffentlichung des Riesen: Folgt Samsung seiner bisherigen Release-Strategie, erscheint der Nachfolger des Galaxy S20 Ultra im Frühjahr 2021. Ein wenig Zeit hätte das Unternehmen aus Südkorea also durchaus noch, um die Entscheidung zu revidieren.

Kamera mit sehr hoher Auflösung?

Sehr wahrscheinlich ist hingegen, dass Samsung auf die Kamera als Haupt-Feature des Galaxy S30 Ultra setzt. So gab es bereits das Gerücht, dass in dem Smartphone eine Kamera mit der Auflösung von 150 MP zum Einsatz kommen könnte. Insgesamt soll die Kamera demnach fünf Linsen aufweisen.

Ein weiteres außergewöhnliches Merkmal des Galaxy S21 (Ultra) könnte die Frontkamera sein. Möglicherweise gelingt es Samsung endlich, die Kamera unter dem Display zu verbauen. Damit wären ein Loch oder eine Notch überflüssig – ein echtes Novum in der Smartphone-Welt. Bis zum Frühjahr 2021 müssen wir uns wohl noch gedulden, ehe wir zur Ausstattung des Galaxy S21/Galaxy S30 Aufschluss erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 20: Samsung rollt bereits erstes Update aus
Michael Keller
Nicht meins19Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra sind ab Ende August 2020 im Handel erhältlich
Samsung hat Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra gerade vorgestellt. Nun rollt bereits das erste größere Software-Update aus – noch vor dem Marktstart.
Galaxy Note 20 gefällt euch nicht: Liebe Leser, wir müssen reden
Christoph Lübben
Nicht meins113Das Galaxy Note 20 hat von euch nicht gerade viel Liebe abbekommen. Wir wollen wissen, wieso das so ist.
Das Galaxy Note 20 ist mittlerweile enthüllt worden. Aber euch stört irgendetwas an dem Smartphone. Wir wollen wissen, was es ist.
Galaxy Note 20 und Co.: Samsungs Update-Verspre­chen ist wich­ti­ges Signal
Michael Keller
Die Update-Zusage von Samsung betrifft auch das Galaxy S10
Samsung verspricht: Das Galaxy Note 20 soll mindestens drei Android-Generationen als Update erhalten – ältere Smartphones ebenso.