Gboard ist die iPhone-Tastatur, auf die Ihr gewartet habt

Wir verbringen so viel Zeit in Messengern. Wir verbringen auch sehr viel Zeit mit Suchen im Web. Warum muss man dafür immer die App wechseln? Das hat sich Google auch gefragt - und präsentiert Gboard, eine iPhone-Tastatur mit integrierter Suche.

Ihr kennt das: Man schreibt mit einem Freund, will sich an einem bestimmten Ort treffen, kennt aber die genaue Adresse nicht. Was tut man? Genau, man schließt den Messenger, wechselt in den Browser und sucht dann auf Google nach der Adresse, kopiert sie mit diesen kleinen Begrenzern aus dem Browser, ruft den Messenger wieder auf und kopiert eben jene Adresse aus der Zwischenablage wieder in den Chat-Dialog. Meh!

Die Google-Suche in jeder App

Hier kommt Gboard ins Spiel, eine neue iPhone-Tastatur für ... nun ja ... das iPhone. Über dem normalen Tastenfeld, in dem Ihr unter anderem Texte swipen könnt, liegt das bunte Google-Logo. Klickt Ihr darauf, öffnet sich ein Suchdialog. Das passende Suchergebnis klickt Ihr einfach an, um es passend in den Chat zu posten – egal ob es eine Adresse, ein YouTube-Video oder Flugverbindung ist. Viel Zeit und Nerven gespart, oder?

Gboard funktioniert in Messenger, Text-Apps und E-Mail-Programmen gleichermaßen. Anders formuliert: Ihr habt die Google-Suche schlagartig in jede App integriert. Ziemlich cool, finde ich. On top gibt es eine Emoji-Suche, die Euch beim getippten Begriff "Tänzer" die passenden Emojis auflistet. Ach ja, und Gifs dürfen natürlich nicht fehlen ...

Der keine Dämpfer: Bislang ist das Google-Keyboard nur im englischen und US-App-Store kostenlos verfügbar. Weitere Sprachen sollen zügig folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten5
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.