Gesperrte Apple ID: Hiesige Nutzer berichten von seltsamer Fehlermeldung

Peinlich !7
Die Probleme mit der Apple ID sind offenbar auf den E-Mail-Client Spark zurückzuführen
Die Probleme mit der Apple ID sind offenbar auf den E-Mail-Client Spark zurückzuführen(© 2015 CURVED)

Anmelden per Apple ID nicht möglich: Viele Nutzer haben am Freitag, den 15. Juli 2016 gemeldet, dass sie sich mit Ihrem Apple-Account nicht einloggen konnten. Möglicherweise ist ein Server-Problem des E-Mail-Clients Spark die Ursache dafür.

Beim Versuch, sich per Apple ID anzumelden, sei demnach eine Fehlermeldung von Apple aufgetaucht, berichtet iPhone-Ticker. So wurden etliche Nutzer offenbar dazu angehalten, das Passwort des Accounts zu ändern. Damit waren die Probleme aber offenbar nicht beseitigt – das neue Passwort musste mitunter viele Male eingegeben werden, bevor ein Einloggen wieder möglich war.

Spark-Herausgeber entschuldigt sich

Wie im Laufe des Tages bekannt wurde, könnten die Probleme beim Einloggen über die Apple ID mit dem E-Mail-Client Spark zusammenhängen. Der Herausgeber der App, Readdle, meldete sich per Twitter zu Wort: Demnach beträfe der Bug Nutzer, die Spark und iCloud verwenden. Offenbar sind Serverprobleme die Ursache für die Schwiergkeiten beim Anmelden; Readdle habe sich aber mit Apple in Verbindung gesetzt, um das Problem zu lösen.

In einem weiteren Tweet bekräftigt das Unternehmen, dass es sich nicht um eine ausgenutzte Sicherheitslücke handelt: Die Daten der Nutzer zur Apple ID seien demnach nicht gefährdet. Gleichzeitig entschuldigen sich die Herausgeber des Clients für die Unannehmlichkeiten und bedanken sich bei den Nutzern für die schnelle Meldung des Fehlers.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Nur die "Pro"-Vari­ante soll ein rand­lo­ses Display erhal­ten
Guido Karsten
Das Huawei Mate 9 besitzt noch deutlich sichtbare Ränder über und unter dem Bildschirm
Trotz Galaxy S8, LG G6 und Essential-Phone soll das Huawei Mate 10 klassische Display-Ränder besitzen. Bei einem Pro-Modell könnte es anders aussehen.
iPhone 8: Dieses Bauteil soll die 3D-Kamera sein
Guido Karsten
Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen
Das iPhone 8 soll eine besondere 3D-Kamera erhalten, die unter anderem eine verbesserte Gesichtserkennung erlaubt. Ein Foto soll das Bauteil zeigen.
iOS 11: ARkit-Demo lässt Euch virtu­ell verschie­dene Make-ups auspro­bie­ren
Guido Karsten
ModiFaceCEO YouTube
Mit Apples Augmented Reality-Schnittstelle ARkit ist vieles möglich. Das stellt auch ModiFace mit seiner Beauty Gallery unter Beweis.