Google Inbox: Eine E-Mail-App, die für Euch mitdenkt

Geht E-Mail nicht auch cleverer? Diese oder eine ähnliche Frage dürfte am Anfang dessen gestanden haben, was nun als Google Inbox seinen Weg an die Öffentlichkeit findet. Die neue App des Gmail-Teams denkt für Euch mit und krempelt das Prinzip E-Mail-Posteingang gehörig um. Google lädt bereits zum Test via Web, iPhone oder Android-Smartphone.

"Der Posteingang, der für Sie arbeitet" nennen die Entwickler Ihre neue App selbst. Die Arbeit, die Google Inbox Euch abnimmt, besteht vor allem im Filtern und Sortieren – also sozusagen in Googles Steckenpferden. Anstatt Euch beim Öffnen Eures Posteingangs unzählige chronologisch sortierte E-Mails mit Betreffzeilen und vielleicht noch einem Textauszug vorzusetzen, will Euch Google Inbox entgegenkommen.

Sinnvoll gebündelt, clever gefiltert

Mails thematisch gebündelt, sodass Ihr beispielsweise alles Relevante zu Eurem anstehenden Urlaub direkt auf einen Blick serviert bekommt, von der Reisebuchung bis zu den Bestätigungen für Mietwagen und Hotel. Ihr könnt der App aber auch Eure eigene Ordnung beibringen und etwa Kontaktgruppen definieren. Google Inbox denkt aber auch über Absender und Betreffzeilen hinaus: Je nach Inhalt der Mail versucht die App, die relevanten Informationen zu erkennen und direkt in der Übersicht anzuzeigen. Das soll Euch bei vielen E-Mails das Öffnen ersparen und erinnert sicherlich nicht zufällig an die Google Now-Karten.

Auch könnt ihr Euch an bestimmte Dinge erinnern lassen. Das kann zu einer festgelegten Zeit sein, aber auch beim Erreichen eines bestimmten Ortes. Google Inbox wurde nämlich, natürlich, mit dem Smartphone im Fokus entwickelt. Auf der offiziellen Webseite könnt Ihr Euch die einzelnen Features schon einmal anschauen und bei Google um eine Einladung bitten – die ist nämlich vorerst erforderlich. Wer bereits Zugang hat, kann dann weitere Personen einladen. Das Lauffeuer für Google Inbox ist also gezündet...


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !13Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !23Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.