Google Messenger unterstützt jetzt auch animierte GIFs

Google ergänzt seinen Messenger um einige Funktionen.
Google ergänzt seinen Messenger um einige Funktionen.(© 2014 Google, CURVED Montage)

Mit einem Update erhält die Messaging-App von Google Support für animierte Bilder. Außerdem hat die Hangout-Alternative ab sofort ein eigenes Widget.

Verbesserte Performance und eigenes Widget

Der Google Messenger wird mit dem neuesten Update um einige Funktionen ergänzt. So erlaubt die Messaging-App ab sofort nicht nur 160 Zeichen lange Textnachrichten, sondern auch das Einbinden von animierten GIFs. Auf dem zweiten Nachrichtendienst von Android, Google Hangout, werden die GIFs bereits seit einiger Zeit unterstützt.

Das Update bringt außerdem ein eigenes Widget für den Messenger auf dem Android-Home Screen. Außerdem hat Google die Performance der App verbessert und Fehler ausgebügelt.

Kaum Unterschiede zu Google Hangout

Den Google Messenger veröffentlichte der Android-Betreiber im November vergangenen Jahres. Google will damit eine Alternative zu SMS-Diensten und WhatsApp bieten. Dabei hat das Unternehmen mit dem Hangout bereits eine ähnliche Anwendung, der Messenger unterscheidet sich von den Funktionen kaum.

Das letzte Update für den Google Messenger kam Anfang Dezember. Dabei sorgten die Entwickler dafür, dass die Chats flüssiger laufen und die Grafiken besser dargestellt werden. Die neue Version des Google Messengers ist bereits im Play Store zu finden.


Weitere Artikel zum Thema
Das sind die belieb­tes­ten Emojis zum Flir­ten auf Tinder
Tina Klostermeier
Zum heutigen Welt-Emoji-Tag präsentiert die Dating-App Tinder die beliebtesten Emojis, die Nutzer hier und weltweit auf ihren Profilen verwenden.
Zum heutigen Welt-Emoji-Tag präsentiert die Dating-App Tinder die beliebtesten Emojis, die Nutzer hier und weltweit auf ihren Profilen verwenden.
WhatsApp: Bald könnt ihr nervige Chats direkt stumm­schal­ten
Christoph Lübben
WhatsApp ermöglicht bald wohl das Stummschalten von Chats direkt in der Benachrichtigungsleiste
Ruhe auf Knopfdruck: Anstrengende WhatsApp-Gruppen lassen sich künftig direkt über einen Button in den Benachrichtigungen stummschalten.
WhatsApp arbei­tet an "Als gele­sen markie­ren"-Funk­tion
Francis Lido
WhatsApp für Android soll bald ein neues Feature erhalten
Android-Nutzer können WhatsApp-Nachrichten künftig wohl über die Mitteilungszentrale als gelesen markieren. Außerdem soll ein weiteres Feature kommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.