Google Now integriert externe Apps und Sprachmeldungen

Unfassbar !6
Google Now bereitet offenbar die Einbindung von externen Apps und Sprachbenachrichtigungen vor.
Google Now bereitet offenbar die Einbindung von externen Apps und Sprachbenachrichtigungen vor. (© 2014 CURVED)

Der persönliche Assistent für Android könnte dieses Jahr um große Features erweitert werden, verrät eine Analyse des Codes. Neben der Einbindung von Apps von Drittanbietern sind demnach auch Audio-Benachrichtigungen geplant. 

Sprachbenachrichtigungen und Einbindung von Apps

Für die Assistenz-App Google Now  stehen in den nächsten Monaten einige Neuerungen und Verbesserungen an. Android Police hat den aktuellen Code des Android-Dienstes unter die Lupe genommen und dabei einige Hinweise entdeckt. So plant Google offenbar, seinen persönlichen Assistenten nicht mehr auf eigene Dienste zu beschränken. Die Entwickler bereiten den Support für Apps von Drittanbietern vor. Das bedeutet, dass mit Google Now bald auch Informationen von externen Diensten abgerufen und gesteuert werden können.

Wie die Analyse verrät, soll die Anwendung Nutzer in Zukunft via Sprachmeldung über Benachrichtigungen informieren. Dabei kann der User steuern, dass die Audio-Benachrichtigung zum Beispiel nur mit Headsets über Bluetooth-Verbindung ausgespielt werden.

Social Networking via Google Now

Auch Social Networking will Google Now anscheinend vereinfachen. Im Code der App befinden sich neuerdings Logos von Facebook, Pinterest, Twitter und anderen Social Media-Portalen. Es scheint, als würde der persönliche Assistent das Teilen von Inhalten auf diesen Plattformen unterstützen.

Verbesserungen sind auch in der Verbindung von Android und Google am Desktop zu erwarten. Google Now soll das Suchverhalten des Nutzers auf beiden Plattformen künftig besser erkennen. Bei den entdeckten Features handelt es sich derzeit nur um Spekulationen, betont Android Police. Es ist nicht auszuschließen, dass der Konzern zwar mögliche Funktionen vorbereitet, aber nie umsetzt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsungs neue App für Multi­tas­king läuft vorerst nur auf Galaxy Note 9
Michael Keller
Auf dem Samsung Galaxy Note 9 könnt ihr "MultiStar" bereits nutzen
Samsung hat mit "MultiStar" eine neue App für Multitasking veröffentlicht. Aktuell läuft die Anwendung aber nur auf dem Galaxy Note 9.
Google Fotos: Künf­tig könnt ihr wohl Bokeh-Effekt manu­ell anpas­sen
Christoph Lübben
Ob die neue Funktion zunächst nur für das Google Pixel ausrollen wird?
Neue Funktionen für Google Fotos: Offenbar könnt ihr die Unschärfe eines Bokeh-Effekts künftig nachträglich anpassen.
Spotify: Die besten Tipps und Tricks zum Musik-Stre­a­ming
Arne Schätzle
Spotify läuft auf einer vielzahl von Geräten.
Mehr Freude an Spotify? Wir haben für euch die besten Tipps und Tricks für ungetrübten Musikgenuss zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.