Google Play Podcasts ist offiziell: Inhalte für jede Situation

UPDATE
Podcasts bei Google Play Muisc gibt es bislang nur in den USA.
Podcasts bei Google Play Muisc gibt es bislang nur in den USA.(© 2015 CURVED Montage)

Elf Jahre, nachdem Apple iTunes fit für Podcasts gemacht hat, zieht Google mit Play Music nach – allerdings mit einem anderen Ansatz.

Schon im Herbst 2015 kündigte Google die Unterstützung für Podcasts über Google Play Music im Android Blog an. Ein gutes halbes Jahr später hat das Unternehmen den Schalter umgelegt: Podcasts sind ab sofort über den Streamingdienst verfügbar – vorerst aber nur in den USA. Zum Startaufgebot gehören feste Größen, wie die Gimlet-Produktionen "StartUp" und "Reply all".

Aber warum macht sich Google eigentlich die Mühe, jetzt noch eine Plattform aufzubauen? Wer weder iTunes noch Spotify benutzt, kann Podcasts seit Jahren über Drittanbieter-Apps auf Smartphone laden und der Regel auch über Dienste wie SoundCloud streamen. Die eigentlich Antwort liegt im Kern von Google: dem Suchen und Finden von Inhalten. Denn während Ihr bei iTunes und Co. aktiv nach dem richtigen Podcast für Euch suchen müsst, (was anhand der Fülle an Inhalten sogar für eingefleischte Fans schwierig ist) will Google Euch den besten Podcast für Eure aktuelle Situation liefern.

Podcasts passend zur Situation

Das sagte zumindest Elias Roman, Product Manager bei Google Play Music, gegenüber Wired. Man wolle Menschen Podcasts zeigen, die "keine Ahnung davon hatten, dass sie auf der Suche nach Podcasts waren." Das erinnert ein wenig an Google Now. Um den smarten Assistenten ist es seit dem Update auf Android 6.0 Marshmallow und der Einführung von Google Now on Tap ruhig geworden.

Im Prinzip soll Google selbstständig mitbekommen, wann Ihr Auto fahrt oder in der Stadt unterwegs seid und Euch dann den passenden Podcasts anbieten. Alternativ gibt es drei Oberkategorien, über die Ihr passende Inhalte finden sollt. Diese heißen laut Wired "Learning Something", "Laughing Out Loud" und "Getting Lost in a Story".

Erst vor Kurzem haben wir den "Curved-Cast" gestartet, der Euch mit aktuellen Informationen aus der Mobile-Welt versorgt. Dieser ist aktuell über Soundcloud und bei iTunes erhältlich – und möglicherweise bald auch über Google Play Music. Wann genau es Podcasts in Deutschland gibt, konnte uns Google auf Nachfrage allerdings nicht sagen.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.