"GTA 6": Meldung über laufende Entwicklung entpuppt sich als Fake-News

Knapp vier Jahre nach dem Release von "GTA 5" gibt es mehr und mehr Gerüchte zum Nachfolger
Knapp vier Jahre nach dem Release von "GTA 5" gibt es mehr und mehr Gerüchte zum Nachfolger(© 2017 rockstargames)

Die Entwickler von Rockstar Games sind wahrscheinlich derzeit schwer mit "Red Dead Redemption 2" beschäftigt, doch auch "GTA 6" könnte bereits in Arbeit sein. Gerüchte über einen Stuntman, der schon mit Motion Capturing-Aufnahmen für das Spiel beschäftigt ist, sind aber offenbar frei erfunden, wie PCGamesN berichtet.

Laut des angeblichen Lebenslaufs von Schauspieler und Stuntman Tim Neff, wirkte dieser an Motion Capturing-Aufnahmen für "GTA 6" mit. Einem Instagram-Eintrag zufolge soll er im Frühjahr auch bei Rockstar Games zu Gast gewesen sein. PCGamesN nahm nun Kontakt zu Neff auf, um Näheres zu erfahren: Dabei stellte sich heraus, dass weder Lebenslauf noch Account echt sind. Wie der Schauspieler erklärt haben soll, arbeitete er zwar vor langer Zeit an "GTA 5", doch sei seitdem nichts weiteres geschehen.

Viel Wartezeit einplanen

Selbst wenn die Gerüchte über die auf Hochtouren laufenden Arbeiten an "Grand Theft Auto 6" korrekt gewesen wären, hätten wir wohl noch lange auf den Release warten müssen. Rockstar Games ist nicht unbedingt dafür bekannt, ein Spiel kurz nach der offiziellen Ankündigung zu veröffentlichen.

"Red Dead Redemption 2" wurde bereits im Oktober 2016 offiziell angekündigt und soll nach aktuellem Stand nicht mehr im kommenden Herbst, sondern erst im Frühjahr 2018 erscheinen. Auch "GTA 5" wurde lange Zeit vor dem eigentlichen Verkaufsstart angekündigt. Dass in nächster Zeit auch echte Leaks zu den Arbeiten an "GTA 6" die Runde machen, ist allerdings nicht ausgeschlossen: Die Arbeiten am Vorgänger nahm Rockstar schließlich schon kurz nach dem Release von "GTA 4" auf.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Bald könnt ihr Links direkt in dem Messen­ger öffnen
Sascha Adermann
WhatsApp will offenbar das Öffnen von Links erleichtern
Sicher surfen mit WhatsApp: Der Messenger könnte bald einen eigenen Browser erhalten, der gefährliche Webseiten erkennt und davor warnt.
Falt­ba­res Smart­phone von Xiaomi: Nur halb so teuer wie Galaxy Fold?
Francis Lido
Xiaomis faltbares Smartphone wird wohl deutlich günstiger als das Galaxy Fold (Bild)
Das faltbare Smartphone von Xiaomi soll unter 1000 Euro kosten. Dafür spart der Hersteller offenbar an einer zentralen Komponente.
"Apex Legends": Das brin­gen euch die Waffen­auf­sätze
Francis Lido
Mit einer goldenen Wingman macht "Apex Legends" doppelt Spaß
Welche Vorteile bieten die Waffenaufsätze in "Apex Legends"? Wir erklären euch, wie sich Hop-Ons, Zieloptiken und Co. auswirken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.