Halskette statt Smartband: Bloom für Shine vorgestellt

Naja !8
Bloom: So schick kann es sein, einen Fitnesstracker zu tragen.
Bloom: So schick kann es sein, einen Fitnesstracker zu tragen.(© 2014 Misfit)

Ein Smartband passt nicht zum Abendkleid, aber dank der edlen Halskette Bloom könnt Ihr Euch den Fitnesstracker Shine von Misfit Wearables kleidsam um den Hals hängen.

Der Shine ist ein wenig größer als ein 2-Euro-Stück und passt genau in den magnetischen Anhänger der Bloom-Halskette. Die Rückseite des Fitnesstrackers umschließt ein Kreismuster, das an eine Blume erinnern soll. Die Vorderseite mit den LED-Leuchten liegt frei – wobei Ihr beide Seiten nach vorne drehen könnt.

Die Bloom-Halskette besteht aus handpoliertem rostfreiem Stahl und ist 18 Zoll (ca. 45cm) lang. Ist Euch das zu kurz, könnt Ihr sie mit einem Zusatzstück um zwei Zoll, etwa fünf cm, verlängern. Bloom kostet umgerechnet knapp 58 Euro (79,99 Dollar), allerdings ist die erste Charge bereits ausverkauft. Der Hersteller nimmt derzeit aber noch Vorbestellungen an, wobei der Versand allerdings aus den USA erfolgt.

>> Jawbone UP, Fitbit Flex und Co: Fitnesstracker im Test

Der Misfit Shine unterscheidet sich von den anderen Smartbands und Fitness-Trackern vor allem durch seine zahlreichen Tragevarianten. Neben Armbändern aus Kunststoff und Leder stehen neben dem Bloom noch eine weitere Halskette sowie Socken und T-Shirts mit kleinen Taschen für das runde Messgerät zur Auswahl.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia Sleep im Test: Schläf­chen zählen
Tina Klostermeier3
Nokia Sleep trackt Schlafphasen, Puls und sogar Schnarchen.
Viele Fitnesstracker messen inzwischen auch eure Schlafphasen – Nokia Sleep erkennt sogar Schnarchen und steuert das smarte Schlafzimmer. Ein Test.
Fitbit Versa im Fitness-Test: Smar­tes Schmuck­stück und sport­taug­lich?
Tina Klostermeier
Schlank und stylisch wirkt die Fitbit Versa vor allem an Frauenhandgelenken. Ob sie auch beim Training hält, was sie verspricht?
Fitbit Versa richtet sich zwar nicht explizit nur an Frauen, macht aber als schlanke Fitness-Smartwatch einiges her. Ob sie auch beim Sport überzeugt?
Empfeh­lung der Redak­tion: Der beste Fitness­tra­cker
Jan Johannsen1
Fitbit Ionic: Mehr als nur ein Schrittzähler.
Auf der Suche nach einem Fitnesstracker, der Schritte zählt und womöglich noch mehr kann? Dann haben wir hier einige Empfehlungen für euch.