Hamburg plant Gratis-WLAN für City, U-Bahn und Behörden

Hamburg will in den nächsten Jahren zur Internet-Hauptstadt werden
Hamburg will in den nächsten Jahren zur Internet-Hauptstadt werden(© 2014 CC: Flickr/Boris Tylevich)

Gibt es bald Gratis-Internet für alle in Hamburg? Zumindest in der Innenstadt soll die Versorgung mit kostenlosen WLAN-Hotspots schon in naher Zukunft deutlich verbessert werden. Diesen Plan will der Hamburger Senat in Kooperation mit privaten Unternehmen bis zum Jahr 2020 verwirklichen.

Dabei sei vor allem das relativ kleine Unternehmen willy.tel federführend, berichtet das Hamburger Abendblatt; bis 2020 sollen für mehrere Millionen Euro in der City der Hansestadt bis zu 7000 Access-Points eingerichtet werden. Für die Unterbringung der benötigten Hardware sollen in erster Linie Ampeln und Laternenmasten genutzt werden. Die Sender sollen eine Reichweite von bis zu 100 Metern haben und laut willy.tel mit der Leistung von 1 Gbit zwischen 250 und 300 Nutzer versorgen können. Außer in der Innenstadt soll das kostenlose Surfen auf diese Weise auch in der U-Bahn und in Behörden-Gebäuden ermöglicht werden.

Anmeldung per SMS erforderlich

Für die kostenlose Nutzung des WLAN in der Innenstadt müssen sich Nutzer registrieren – dann können sie das Netz für 24 Stunden gratis verwenden. Dazu schicken sie nach den Plänen von willy.tel eine SMS an den Anbieter und erhalten dann einen Zugangscode. Laut dem Bürgerschaftsabgeordneten Hansjörg Schmidt sollen von dem Angebot Hamburger und Touristen gleichermaßen profitieren.


Weitere Artikel zum Thema
Philips Hue Lampen wissen beim Einschal­ten, wie hell sie leuch­ten sollen
Lars Wertgen
Die Philips Hue Lampen haben mittlerweile ein Gedächtnis
Philips Hue verbessert die Feinabstimmung beim Einschalten seiner Leuchtmittel. Das entsprechende Update ist für iOS und Android verfügbar.
Amazon Alexa: Gibt es bald deut­lich mehr Skills für die Sprachas­sis­tenz?
Michael Keller
Alexa-Skills kommen nicht nur den smarten Lautsprechern von Amazon zugute
In naher Zukunft dürfte es zahlreiche neue Alexa-Skills geben: Amazon lässt nun von Nutzern erstellte Skills im entsprechenden Store veröffentlichen.
Xbox: Das plant Micro­soft für die Zukunft
Christoph Lübben
Microsoft will das Spielen nicht nur via Xbox ermöglichen
Jeder mit jedem: Für die Zukunft der Spiele hat Microsoft einige Pläne. Etwa Crossplay zwischen Xbox und vielen anderen Geräten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.