Bestellhotline: 0800-0210021

Honor V40 5G offiziell: Bye-bye Huawei, hallo Google?

Honor V40 offiziell vorgestellt
Das Honor V40 erscheint in drei Farben (© 2021 Honor )
8
profile-picture

22.01.21 von

Lars Wertgen

Werden wir gerade Zeuge einer neuen Ära? Das Honor V40 5G ist offiziell und bringt gleich mehrere Besonderheiten mit – von denen einige nichts mit den eigentlichen Specs zu tun haben. Das zeichnet das Handy alles aus.

Das Honor V40 5G hat in China die Hüllen fallen lassen. An Bord sind ganz viele Kameras, ein großes Display mit hoher Bildwiederholrate, ein starker Prozessor – und alles zu einem relativ günstigen Preis. Google-Dienste sind derzeit nicht verfügbar, aber das kann noch werden. Dazu später mehr.

Inhaltsverzeichnis

[banner]

Dich kennen wir irgendwoher

Die Vorderseite mit seinem extremen Curved-Display samt Aussparung in Pillenform (für die Front-Kamera), erinnert sehr an das Huawei Mate 40 Pro. Das gilt auf der Rückseite ein Stück weit auch für das Lichtspiel der Farbvariante "Titanium Silver". Alternativ kommt das Honor V40 in "Night Black" und "Rose Gold" auf den Markt.

Besonders ins Auge fällt das Kamera-Modul, das grundsätzlich vielen anderen derzeitigen Android-Modellen sehr ähnlich sieht. Die besonders große Hauptlinse wirkt jedoch beeindruckend. Insgesamt bringt Honor hier einiges unter.

Honor verspricht starke Low-Light-Bilder

Das Prunkstück ist eine 50-MP-Kamera mit riesigem RYYB Sensor (1/1.56). Honor verspricht euch besonders detailreiche Fotos – bei Tag und Nacht – und tolle 4K-Videos. Das Kamera-Setup vervollständigen ein Weitwinkel-Objektiv (8 MP) und eine Makro-Linse (2 MP) für Nahaufnahmen. Ganz unten befinden sich ein LED-Blitz und ein Laser-Autofokus. In der bereits erwähnten Pille im Display befindet sich eine duale Selfie-Kamera.

Display

Das Honor V40 5G hat einen 6,72 Zoll großes OLED-Display. Das Panel löst mit 2676 x 1236 Pixeln (Full HD+) auf und kommt auf eine sehr ordentliche Pixeldichte von 438 ppi. Euch erwarten also gestochen scharfe Bilder – HDR10 Support ist ebenfalls dabei.

Die Bildwiederholrate von 120 Hz ermöglicht eine besonders flüssige Darstellung von Animationen. Das Feature trefft ihr in immer mehr High-End-Geräten an – ist allerdings noch nicht Standard.

Das Honor V40 hat ein pickepackevolles Kamera-Modul
Das Honor V40 hat ein pickepackevolles Kamera-Modul (© 2021 Honor )

Das Neueste vom Neuen

Das Herzstück des Honor V40 5G ist der gerade erst vorgestellte MediaTek Dimensity 1000+ – der etwas kleinere Bruder des Dimensity 1200. Dem Prozessor stehen 8 GB RAM und wahlweise 128 oder 256 GB interner Speicher zur Seite. Ob alltägliche Aufgaben, Multitasking oder aufwendige Games: Auf dem Smartphone sollte jede App flüssig laufen.

Schneller als das Galaxy S21

In dem Smartphone ist ein 4000 mAh starker Akku verbaut. Das erscheint im ersten Moment und im Verhältnis zur Displaygröße relativ wenig. Wie lange euch der Akku letztendlich durch den Tag bringt, hängt letztendlich aber auch von der Abstimmung zwischen Hard- und Software ab – und die steht in keinem Spec-Sheet.

Sollte der Energiespeicher einmal leer sein, müsst ihr allerdings nicht lange warten: Den Akku ladet ihr via Kabel mit 66 Watt innerhalb von 35 Minuten komplett auf. Kabellos seid ihr mit 50 Watt dabei. Das sind beeindruckende Zahlen. Zum Vergleich: Das Galaxy S21 ermöglicht Fast Charging mit maximal 25 Watt – kabelloses Aufladen mit maximal 15 Watt.

Viele Highlights für unter 500 Euro

In China ist das Honor V40 bereits verfügbar. Für die kleine Speichervariante verlangt der Hersteller umgerechnet 456 Euro. Die Version mit 256 GB kostet etwa 506 Euro. Sollte es eine internationale Version geben, dann dürfte der Preis hierzulande erfahrungsgemäß allerdings etwas höher liegen.

Feiern die Google-Dienste ein Comeback?

Honor feiert mit dem V40 5G eine Premiere. Es ist das erste Smartphone des Herstellers seit der Trennung von Huawei. Der arg gebeutelte Mutterkonzern hat seine frühere Tochter Ende 2020 an ein chinesisches Konsortium verkauft. Der Verkauf sei nötig gewesen, um das Überleben Honors zu sichern. Denn aufgrund des anhaltenden US-Embargos ist es Huawei verboten, mit US-Unternehmen Geschäfte zu machen. Auf neueren Geräten findet ihr daher unter anderem keine Google-Dienste. Auch Honor war davon betroffen.

Inwiefern sich die Situation für Honor künftig ändert, ist derzeit nicht bekannt. Auf dem für den chinesischen Markt vorgestellten Honor V40 5G ist von einem lizenzierten Android und Google noch keine Spur. In China ist Google nicht so relevant wie in westlichen Ländern, weshalb das für uns noch kein schlechtes Signal sein muss.

Es verdichten sich vielmehr Meldungen, dass wir das Flaggschiff hierzulande als Honor View 40 – und mit Google-Diensten – zu sehen bekommen, berichtet The Verge. Inwiefern die Gerüchteküche richtig liegt, erfahren wir wohl in naher Zukunft.

Redmi Note 8T Blau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 8T + BLAU Allnet L 5 GB
mtl./24Monate: 
11,99 €
9,99
einmalig: 
13,00 €
zum shop
Reno 4Z 5G mit Oppo Enco W31 Schwarz Frontansicht 1 Deal
Oppo Reno 4Z 5G + BLAU Allnet XL 7 GB + Oppo Enco W31
mtl./24Monate: 
18,99 €
12,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema