HTC One M8 Eye mit 13-MP-Kamera in China erhältlich

HTC One M8 Eye
HTC One M8 Eye(© HTC China)

Heimliche Premiere des HTC One M8 Eye: Im Rahmen des Double Exposure Events am 8. Oktober 2014 präsentierte HTC neben der Action-Cam Re auch das Desire Eye mit zwei 13-Megapixel-Kameras. Große Überraschung der Veranstaltung war zweifellos, dass keine Eye-Version des One M8 vorgestellt wurde. Diese ist nun jedoch auf der chinesischen HTC-Webseite aufgetaucht.

Wie Engadget berichtet, ist das HTC One M8 Eye seit Kurzem ganz still und heimlich auf der chinesischen Website von HTC erhältlich. Eigentlich glaubte man schon vor Tagen, dass HTC neben dem Desire Eye auch das One M8 Eye beim vergangenen Double Exposure Event in New York präsentieren würde – entsprechende Gerüchte zum Gerät gab es schließlich. Warum das Unternehmen den aktuellen Release des Smartphones für den chinesischen Markt nicht offiziell angekündigt hat, ist derzeit noch unklar.

HTC One M8 Eye: keine Überraschung bei der Ausstattung

Das HTC One M8 Eye unterscheidet sich von der regulären Version des One M8 wie erwartet nur bei der Kamera. So setzt HTC beim M8 Eye auf eine 13-Megapixel-Kamera statt auf den 4MP-Ultrapixel-Sensor, der beim M8 einer der größten Kritikpunkte war – auch im CURVED-Test zum HTC One M8 konnte die Kamera nicht vollends überzeugen. HTC will der Ultrapixel-Technologie laut eigener Aussage jedoch nicht den Laufpass geben, vielmehr wolle man den Kunden nur mehrere Optionen anbieten. Ob das HTC One M8 Eye auch in Deutschland erscheinen soll, ist bisher noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Moto E4 & Moto E4 Plus ab sofort erhält­lich
2
Das Moto E4 Plus besitzt einen großen Akku
Ab sofort könnt Ihr das Moto E4 und das Moto E4 Plus in Deutschland erwerben. Es handelt sich dabei um Einsteigergeräte für unter 200 Euro.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller2
Weg damit !7Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
1
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.