HTC One M8 for Windows Phone: Hardware-Daten bekannt

Her damit !20
Am 18. August hält HTC mit Microsoft ein Event ab: Eine Vorstellung des HTC One M8 for Windows ist wahrscheinlich
Am 18. August hält HTC mit Microsoft ein Event ab: Eine Vorstellung des HTC One M8 for Windows ist wahrscheinlich(© 2014 CURVED)

Unterscheidet sich das HTC One M8 for Windows Phone von der Version für Android – abgesehen natürlich von dem Betriebssystem? Offenbar nicht. Windows Phone Central hat eine umfassende Datensammlung zum kommenden Windows Phone-Flaggschiff veröffentlicht, und damit wird klar: Außer dem Betriebssystem scheint alles beim Alten zu bleiben – oder gibt es da doch noch offene Fragen?

Das HTC One M8 for Windows Phone, das nach seinem ersten Hochkochen in der Gerüchteküche noch den Namen HTC W8 trug, erhält den geleakten Daten zufolge die gleiche Ausstattung wie das Android-Modell. Windows Phone 8.1 inklusive Update 1 sollte also dank des auf 2,3 GHz getakteten Snapdragon 801-Prozessors und der 2 GB RAM auf genügend Systemressourcen zurückgreifen können. Für Apps stehen 32 GB interner Speicher bereit, die aber mittels microSD-Karte auch um noch einmal 128 GB aufgestockt werden dürfen. Das Display hat eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll und bietet Full-HD-Auflösung mit einer Pixeldichte von 441 ppi. Geschützt wird es von Gorilla Glass 3 – wer schon von einem HTC-Smartphone mit Saphirglas geträumt hat, muss sich also wohl noch gedulden.

HTC One M8 for Windows Phone mit besserer Kamera?

Abgerundet wird die Ausstattung von denselben Features, die auch das HTC One M8 für Android mitbringt, nur gibt es einen Punkt im Datenblatt, der zumindest Spielraum für Spekulationen offen lässt: Die Angaben zur 5-MP-Frontkamera, zum Nano-SIM- und Dot-View-Cover-Support, zu den HTC-Boomsound-Boxen und zum U-Focus-Feature klären zwar alle alle Fragen – die Hauptkamera bleibt aber noch ein kleines Rätsel. Zwar soll HTC auch bei der Windows Phone-Variante des HTC One M8 eine Ultrapixel-Kamera verbauen, doch fehlt die Angabe zur Auflösung. Möglich wäre es natürlich, dass der Hersteller diese weglässt, weil die Zahl Vier – Ultrapixel hin oder her – in einem Datenblatt einfach nicht beeindruckend wirkt. Es könnte aber auch sein, dass HTC seine spezielle Kamera aufgebohrt hat und dieses Geheimnis etwas besser für sich behalten konnte als die übrigen Angaben zur Ausstattung.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !7Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.