HTC One M9: Vorabversion von CyanogenMod 12.1 veröffentlicht

Supergeil !7
Das HTC One M9 lässt sich auch mit dem alternativen Android-System CyanogenMod betreiben
Das HTC One M9 lässt sich auch mit dem alternativen Android-System CyanogenMod betreiben(© 2015 CURVED)

Das HTC One M9 kann mit einer neuen CyanogenMod-Version bespielt werden: Das alternative Android-System ist in der Version 12.1 für das HTC-Topmodell verfügbar. Doch Vorsicht: Es handelt sich hierbei um eine Probeversion, die wahrscheinlich noch nicht ganz ausgereift ist.

Bei dem aktuell verfügbaren CyanogenMod 12.1 für das HTC One M9 handelt es sich um eine sogenannte Nightly-Version, die normalerweise noch auf Bugs und mögliche Fehler getestet werden muss, wie AndroidAuthority berichtet. "Nightly Builds" bezeichnen im Entwicklerjargon Programme oder Programmpakete, die vornehmlich nachts in einem automatisierten Prozess vom Compiler erstellt werden, aber noch nicht vollends ausgetestet wurden.

Vorsicht beim Flashen des Systemspeichers

Wenn Ihr Euer HTC One M9 mit einem neuen System wie CyanogenMod bespielt, besteht immer die Gefahr, dass Ihr Euer Gerät dauerhaft schädigt und im schlimmsten Fall sogar unbrauchbar macht. Weil es sich hier um eine Vorabversion des CyanogenMod-Systems handelt, solltet Ihr im Zweifel lieber die Finger davon lassen.

Bei CyangenMod handelt es sich um eine Variante des Android-Systems, die durch einen größeren Optionsumfang und zusätzliche Tools in einigen Fällen mehr Möglichkeiten als das Standard-Android bietet. Im Kern handelt es sich aber immer noch um ein Android-System, auf dem ein Großteil aller Apps aus dem Google Play-Store laufen. Die Vorabversion von CyanogenMod 12.1 basiert auf Android 5.1 Lollipop. CyanogenMod 13.0 soll auf dem aktuellen System Android 6.0 Marshmallow aufbauen, das womöglich auch bald als Update für das HTC One M9 erhältlich sein könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.