Bestellhotline: 0800-0210021

Huawei: Ist das der Schlussstrich unter Android?

Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
11
profile-picture

16.12.20 von

David Wagner

Neben Android und iOS soll auch Harmony OS 2.0 bald auf vielen Smartphones installiert sein. Zumindest wenn es nach Huawei geht. Die chinesische Firma hat nun eine erste Entwickler-Beta für das neue Betriebssystem in Umlauf gebracht. Erste Handys mit Harmony OS sollten also nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Seit dem Handelsbann der US-Regierung sucht Huawei nach einer Alternative für Googles Version von Android. Denn ohne die Google-Dienste fehlt es dem Betriebssystem an einigen, inzwischen selbstverständlichen, Features. In Eigenregie hat der chinesische Konzern Harmony OS entwickelt, ein Betriebssystem, welches eine echte Konkurrenz zu Android darstellen soll. Dafür hat Huawei nun die erste Entwickler-Beta geöffnet.

Harmony OS statt Android

Harmony OS soll zuerst auf den Smartphones von Huawei zum Einsatz kommen, aber damit ist es nicht genug. Das Betriebssystem ist Open-Source und steht damit, wie auch Android, allen Herstellern offen. Bisherige Android-Konkurrenten, wie etwa Windows Phone, sind zwar grandios gescheitert, doch Huawei hat den Vorteil, dass die Marke schon auf der ganzen Welt etabliert ist. Kunden könnten also aus Markentreue Android den Rücken kehren.

Wenn ihr das neue OS direkt auf eurem Huawei-Smartphone installiert wollt, dann haben wir aber leider schlechte Nachrichten. Denn die Beta ist zunächst nur auf Chinesisch erhältlich und gerade einmal mit einer Handvoll an Telefonen und Tablets kompatibel. Installiert werden kann Harmony OS 2.0 auf dem Huawei P40, P40 Pro, der Mate-30-Serie und dem aktuellen MatePad Pro.

Die Entwickler-Beta ist auch noch lange kein Produkt für den Endkunden. Stattdessen bekommen hier Programmierer die Gelegenheit, ihre Programme für das neue Betriebssystem zu optimieren und zu testen. Die Version ist noch nicht stabil und ein Zurückkehren zu EMUI 11 bedeutet auch den Verlust aller Daten auf dem Smartphone. Entsprechend solltet ihr eure Neugierde vielleicht noch ein wenig zügeln.

Erste Screenshots aus der Beta zeigen, dass Huawei sich beim Design des eigenen Betriebssystems eng an EMUI 11 gehalten hat, welches noch unter Android läuft. Damit versucht die Firma vermutlich den Umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. Auch die Entwicklung für Apps soll ähnlich ablaufen, Portierungen von Android auf Harmony OS gestalten sich dadurch recht simpel.

Huawei Zukunftsvision bleibt schwammig

Trotz dieser Ankündigung bleiben viele Fragen offen. Wann Huawei zum Beispiel ein erstes Smartphone mit Harmony OS auf den Markt bringt, bleibt abzuwarten. Ein P50 ohne Android erscheint uns eher abwegig, aber zum Release des Mate 50 könnte das neue Betriebssystem durchaus schon einsatzbereit sein.

Huawei möchte mit Harmony OS ein ganzes Ökosystem an vernetzten Produkten schaffen, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Huaweis damalige Tochterfirma Honor hat schon einen entsprechenden Fernseher vorgestellt, der unter anderem auch als Hub für das Smart-Home agieren kann.

P40 lite mit Watch 3 LTE Schwarz Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 Lite
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
+ Huawei Watch 3 LTE
mtl./24Monate: 
20,99
einmalig: 
25,00 €
zum shop
P Smart (2021) mit Freebuds 3 Schwarz Frontansicht 1 Deal
Huawei P Smart (2021)
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
+ Huawei Freebuds 3
mtl./24Monate: 
11,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema